Dorfladen KummRei schreibt schwarze Zahlen

Rund 220 Kunden kommen täglich in den Buchbrunner Dorfladen. Das kann sich sehen lassen. Als sich die "stillen Gesellschafter" trafen, gab es eine gute Nachricht.
Alte und neue Geschäftsführer beim Buchbrunner Dorfladen KummRei (von links): Ulla Weber, Klaus Sattes und Günther Schmidt.
 

Bei der Jahresversammlung der „Stillen Gesellschafter“ vom Dorfladen Buchbrunn konnte der bisherige Geschäftsführer Günther Schmidt den zahlreich erschienenen Mitgliedern eine hoch erfreuliche Mitteilung machen: Nach der Prüfung des Jahresabschlusses für 2015 hat der Steuerberater einen leichten Überschuss festgestellt.

Beliebter Treffpunkt

Auch für das erste Halbjahr 2016 deute sich ein positives Ergebnis an, heißt es in einer Pressemitteilung. Das habe verschiedene Gründe: Die Bürger nehmen den Dorfladen weiterhin gut an; im Durchschnitt wurden 220 Kunden pro Tag gezählt; die Personalkosten konnten mit 16 Prozent Anteil an den Ausgaben günstig gehalten werden; ehrenamtliche Mithilfen bei verschiedenen Tätigkeiten haben entscheidend zum Erfolg beigetragen.

Die Kaffee-Ecke sei zu einem beliebten Treffpunkt für viele Dorfbewohner geworden. Immer neue Sonderangebote und mehrere Veranstaltungen des Verkaufsteams zusammen mit den Mitgliedern des Gesellschafterrates wecken das Interesse an KummRei. Zur Stabilisierung des Erfolgs wünschte Günther Schmidt dem Dorfladen eine Steigerung der Kundenzahl und eine weitere Erhöhung des Umsatzes.

Dank an die Ehrenamtlichen

Weiterhin viel Erfolg wünschte er auch Klaus Sattes, der vor kurzem in die Geschäftsführung eingetreten war und zusammen mit Ulla Weber nun für KummRei verantwortlich ist. Die Versammlung dankte dem ausscheidenden Geschäftsführer Günther Schmidt mit stehendem Applaus für sein außerordentliches Engagement von Beginn der Idee „Dorfladen“ bis zum heutigen Tag.

Zuvor gaben der Vorsitzende des Gesellschafterrates, Volker Esch, und Ulla Weber mit einer Fotopräsentation einen Überblick über die Tätigkeiten im zurückliegenden Jahr. Immer wieder brachte sich der Gesellschafterrat bei den verschiedenen Sonderveranstaltungen für KummRei aktiv ein, eine neue Postkarte von Buchbrunn wurde aufgelegt und eine eigene Geschäftsordnung erarbeitet.

Bürgermeister Hermann Queck lobte in seinem Grußwort besonders die ehrenamtlichen Helfer, die wesentlich zum Erfolg beigetragen hätten. Queck freute sich über die Akzeptanz und die Verwurzelung von KummRei in der Buchbrunner Gemeinde und wünschte dem Team und besonders den neuen Mitarbeiterinnen viel Erfolg.

Interessante Anregungen

Dietmar Riedel, Mitglied des Gesellschafterrates, führte mit bewährter Kompetenz durch die Sitzung. In der kurzen Aussprache zum Geschäftsbericht wurden einige interessante Anregungen eingebracht, die vom Team gern aufgenommen wurden und künftig bedacht werden, heißt es außerdem.

Die Versammlung stimmte einer Satzungsänderung zu, durch welche die dreijährige Wahlperiode des Gesellschafterrates nicht mit dem Kalenderjahr endet, sondern an die Wahl in der Jahresversammlung gekoppelt wird.

Der Dorfladen KummRei in der Schulstraße 1, 97320 Buchbrunn ist Montag bis Freitag von 6 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 6.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.