Aus dem Polizeibericht Teil 2

Viel los am Mittwoch für die Kitzinger Polizei.
 

Kradfahrerin fährt auf Wagen auf

Am Mittwochmorgen war eine 35-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Panzerstraße in Kitzingen unterwegs. An der Einmündung zur Staatsstraße 2271 musste sie verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine nachfolgende 58-jährige Kradfahrerin zu spät und fuhr auf den anhaltenden Daimler auf. Glücklicherweise blieb die Zweiradfahrerin unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden leichte Schäden von etwa 700 Euro.

Fuchs überlebt Aufprall

Am Mittwochmorgen befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Mercedes die Staatsstraße 2418 von Dornheim kommend in Richtung Hellmitzheim. Auf dieser Strecke rannte ein Fuchs auf die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall und lief davon. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Führerschein war selbst gebastelt

Am Mittwochmorgen wurde in Gräfenneuses ein 58-jähriger Kradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung händigte der Frührentner einen Führerschein aus. Die Beamten stellten allerdings fest, dass es sich dabei um ein gefälschtes, selbst hergestelltes Dokument handelte. Die weiteren Nachforschungen ergaben, dass dem „Führerscheinfälscher“ seit einiger Zeit seine Fahrerlaubnis entzogen worden war. Dem Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Bauwerkzeuge gestohlen

Im Zeitraum der vergangenen drei Tage wurden in der Kitzinger Gartenstraße aus einem Mehrfamilienhaus mehrere Elektrowerkzeuge gestohlen. In dem Anwesen werden derzeit Bauarbeiten ausgeführt. Der Bauarbeitertrupp ließ die Makita-Werkzeuge nach Arbeitsende an der Baustelle zurück. Somit hatten die Diebe leichtes Spiel, an die Maschinen zu kommen.

Kellerabteile aufgebrochen

Am Mittwochmorgen bemerkten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Egerländer Straße in Kitzingen Beschädigungen an mehreren Kellertüren. Bei der Nachschau in den aufgebrochenen Kellerabteilen stellten die Bewohner fest, dass aus einem Abteil mehrere Weinflaschen gestohlen worden waren. Die jeweiligen Brandschutztüren waren aufgebrochen worden. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 60 Euro. Die Tat dürfte in der Zeit von Samstag bis Mittwochmorgen verübt worden sein. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.