Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Auch Schulbusfahren will gelernt sein

Die jüngsten Schüler des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach wurden auf die Gefahren auf dem Schulweg aufmerksam gemacht.
(rt)  Auf Gefahren auf dem Schulweg hat das Franken-Landschulheim Schloss Gaibach seine jüngsten Schüler bei einem Verkehrserziehungstag aufmerksam gemacht, denn viele Fünftklässler sind nun erstmals auf den Schulbus angewiesen. Dazu arbeitete die Schule mit dem Busunternehmen Danzberger sowie zwei Beamten der Jugendverkehrsschule Kitzingen zusammen. Roland Danzberger wies darauf hin, dass geordnetes Einsteigen in den Bus nötig sei und führte auch vor Augen, welche enormen Beschleunigungskräfte bei einer Vollbremsung bereits bei geringer Fahrgeschwindigkeit auf den Körper einwirken. Letzteres demonstrierte er mit Kanistern voller Wasser. Die beiden Polizisten erklärten auch die Tücken rund um den toten Winkel bei Fahrzeugen, so die Pressemitteilung der Schule.
 
Auf Gefahren auf dem Schulweg hat das Franken-Landschulheim Schloss Gaibach seine jüngsten Schüler bei einem Verkehrserziehungstag aufmerksam gemacht, denn viele Fünftklässler sind nun erstmals auf den Schulbus angewiesen. Dazu arbeitete die Schule mit dem Busunternehmen Danzberger sowie zwei Beamten der Jugendverkehrsschule Kitzingen zusammen. Roland Danzberger wies darauf hin, dass geordnetes Einsteigen in den Bus nötig sei und führte auch vor Augen, welche enormen Beschleunigungskräfte bei einer Vollbremsung bereits bei geringer Fahrgeschwindigkeit auf den Körper einwirken. Letzteres demonstrierte er mit Kanistern voller Wasser. Die beiden Polizisten erklärten auch die Tücken rund um den toten Winkel bei Fahrzeugen, so die Pressemitteilung der Schule.
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.