VOLKACH

72 neue Führerscheine

Als eine der letzten Gruppen im Landkreis Kitzingen erhielten die Viertklässler der Grundschule Volkach im zu Ende gegangenen Schuljahr ihre Fahrradführerscheine. Bei Sonnenschein nahmen die 72 Schüler nach erfolgreich bestandener Prüfung ihre Ausweise entgegen.
Artikel einbetten
72 neue Führerscheine
(ds) Als eine der letzten Gruppen im Landkreis Kitzingen erhielten die Viertklässler der Grundschule Volkach im zu Ende gegangenen Schuljahr ihre Fahrradführerscheine. Bei Sonnenschein nahmen die 72 Schüler nach erfolgreich bestandener Prüfung ihre Ausweise entgegen. Fünf Schüler schafften laut Pressemitteilung der Schule sogar eine besondere Auszeichnung für ihre Leistung: einen Ehrenwimpel. Für die Teilnahme im Straßenverkehr wurden sie von den Polizisten Sabine Diener, Norbert Müller und Alfons Saugel vorbereitet. Die theoretische Ausbildung lag in den Händen der Klassenlehrerinnen Charlotte Erk, Ulrike Stark und Heike Ullrich. Die erste Fahrt im Straßenverkehr machten die Schüler unter Beobachtung ihrer Eltern. Sie stellten ihr Gelerntes unter Beweis und nahmen mit Umsicht, Rücksicht und Vorsicht am Straßenverkehr teil. Rektor Rainer Dotterweich gratulierte allen Teilnehmern und lobte ihr Engagement. Den Verkehrserziehern dankte er für die gute Vorbereitung und Begleitung während der praktischen Ausbildung, heißt es abschließend.
Als eine der letzten Gruppen im Landkreis Kitzingen erhielten die Viertklässler der Grundschule Volkach im zu Ende gegangenen Schuljahr ihre Fahrradführerscheine. Bei Sonnenschein nahmen die 72 Schüler nach erfolgreich bestandener Prüfung ihre Ausweise entgegen. Fünf Schüler schafften laut Pressemitteilung der Schule sogar eine besondere Auszeichnung für ihre Leistung: einen Ehrenwimpel. Für die Teilnahme im Straßenverkehr wurden sie von den Polizisten Sabine Diener, Norbert Müller und Alfons Saugel vorbereitet. Die theoretische Ausbildung lag in den Händen der Klassenlehrerinnen Charlotte Erk, Ulrike Stark und Heike Ullrich. Die erste Fahrt im Straßenverkehr machten die Schüler unter Beobachtung ihrer Eltern. Sie stellten ihr Gelerntes unter Beweis und nahmen mit Umsicht, Rücksicht und Vorsicht am Straßenverkehr teil. Rektor Rainer Dotterweich gratulierte allen Teilnehmern und lobte ihr Engagement. Den Verkehrserziehern dankte er für die gute Vorbereitung und Begleitung während der praktischen Ausbildung, heißt es abschließend.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.