Feilitzsch
Unfall

Oberfranken: Drei Verletzte nach doppeltem Auffahrunfall in Baustelle

Am Donnerstag kam es in einer Autobahnbaustelle zu zwei aufeinanderfolgenden Auffahrunfällen mit drei Verletzten. Der Rückstau wurde zu spät erkannt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Am Donnerstag kam es in einer Autobahnbaustelle zu zwei aufeinanderfolgenden Auffahrunfällen mit drei Verletzten. Der Rückstau wurde zu spät erkannt. Foto: Carsten Rehder dpa/lno
Am Donnerstag kam es in einer Autobahnbaustelle zu zwei aufeinanderfolgenden Auffahrunfällen mit drei Verletzten. Der Rückstau wurde zu spät erkannt. Foto: Carsten Rehder dpa/lno
Drei verletzte Personen und 15.500 Euro Sachschaden waren die Bilanz von zwei zusammenhängenden Verkehrsunfällen am Donnerstagnachmittag auf der A72 zwischen den Anschlussstellen Hof-Töpen und Hof-Nord, wie die Verkehrspolizeiinspektion Hof mitteilt.

Zunächst musste ein 73-jähriger Autofahrer aus Leipzig wegen Rückstau im Bereich einer Tagesbaustelle abbremsen. Ein 38-jähriger ukrainischer Sattelzugfahrer, der hinter dem Rentner fuhr, erkannte die Situation aufgrund der tief stehenden Sonne zu spät. Er konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch das Auffahren auf das Auto wurde die Beifahrerin des Rentners, eine 73-jährige Frau, leicht verletzt. Sie musste schließlich im Klinikum behandelt werden. Auch der Sattelzugfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Nur kurz darauf fuhr der 37-jährige Fahrer eines Kleintransporters auf den verunfallten Sattelzug auf, da er diesen ebenfalls zu spät erkannte. Der Fahrer verletzte sich leicht. Es kam ein weiterer Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro hinzu.

Die A72 musste kurzzeitig voll, später einspurig, gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.