Hof an der Saale
Verfolgung

Kuriose Verfolgungsjagd: Laufstarker Polizist stellt betrunkenen Rollerfahrer in Oberfranken

Der betrunkene Fahrer war sich sicher: Mit seinem Roller ist er schneller, als der Polizist zu Fuß. Er hat sich geirrt.
Artikel einbetten
Der betrunkene Fahrer war sich sicher: Mit seinem Roller ist er schneller, als der Polizist zu Fuß. Er hat sich geirrt. Symbolfoto: Jörn Pollex/dpa
Der betrunkene Fahrer war sich sicher: Mit seinem Roller ist er schneller, als der Polizist zu Fuß. Er hat sich geirrt. Symbolfoto: Jörn Pollex/dpa
Zu einer ungewöhnlichen Verfolgungsjagd kam es am Mittwochabend in Hof. Wie die Polizei mitteilt, wollte eine Zivilstreife einen 76-jähriger Mopedfahrer im Leimitzgrundweg anhalten und kontrollieren.

Anstatt den deutlich zu erkennenden Anhaltesignalen Folge zu leisten, gab der Rentner Gas und versuchte sich über einen Fußgängerweg abzusetzen.

Ein Beamter zögerte nicht lange und nahm zu Fuß die Verfolgung des Mopeds auf - und konnte den Flüchtigen schließlich in der Lindenstraße einholen.

Der Grund für das Verhalten lag auch gleich auf der Hand: Der Rentner hatte wohl mehr als das eine eingeräumtes Bier getrunken. Beim Alkotest erzielte er einen Wert von 0,64 Promille.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.