Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Verfolgung

Hof: Ohne Führerschein - 57-Jähriger liefert sich filmreife Verfolgungsjagd über die A9

Wilde Verfolgungsjagd über die A9 und die B15 - die Polizei hatte am Mittwoch in Oberfranken einige Mühe, einen 57-jährigen Autofahrer zu stoppen.
Wilde Verfolgungsjagd über die A9 und die B15 - die Polizei hatte am Mittwoch in Oberfranken einige Mühe, einen 57-jährigen Autofahrer zu stoppen. Symbolbild: Ferdinand Merzbach
 
Zu einer filmreifen Verfolgungsjagd kam es am Mittwoch, als Schleierfahnder der Hofer Verkehrspolizei auf der A 9 einen Citroen-Fahrer aus Baden-Württemberg kontrollieren wollten.

Wie die Polizei mitteilt, folgte der Fahrer zunächst dem Dienstfahrzeug zur Einfahrt des Parkplatzes Lipperts, zog dann aber abrupt zuvor wieder nach links und versuchte sich so der Kontrolle zu entziehen.

Beim zweiten Anhalteversuch fuhr er an der Anschlussstelle Hof-West mit hoher Geschwindigkeit von der Autobahn ab. Im weiteren Verlauf überholte er am Beginn der vierspurigen B 15 in Richtung Hof auf der Gegenspur zwei Pkw und beschleunigte auf bis zu 170 km/h.

Höhe Wölbattendorf lenkte er abrupt nach rechts und fuhr über die Grünfläche auf den dortigen Radweg. Wenig später konnte er aber von mehreren Polizeistreifen gestoppt werden.

Der Grund für die Flucht stellte sich schnell heraus, denn der 57-Jährige war nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Durch die rücksichtslose Fahrweise eventuell gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Hof unter Tel.-Nr. 09281/704-803 in Verbindung zu setzen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.