Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 12 Uhr auf der Bundesstraße 2 bei Zedtwitz. Eine 61-jährige Frau war mit ihrem Opel von Töpen in Richtung Hof unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle zur A 72 und dem Ortseingang Hof überholte sie in einer langgezogenen Rechtskurve einen Sattelzug. Vermutlich übersah sie dabei einen entgegenkommenden VW Polo einer 49-jährigen Frau. Trotz Vollbremsung und Ausweichversuch beider Autofahrerinnen kam es zum Frontalzusammenstoß.

Dabei erlitten sowohl die Verursacherin als auch die beiden Insassinnen des entgegenkommenden Autos schwere Verletzungen. Lebensgefahr besteht jedoch nach ersten Erkenntnissen nicht. Die Verletzen wurden mit mehreren Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus Hof eingeliefert. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Auch der Lkw, den die Unfallverursacherin gerade überholen wollte, wurde in Mitleidenschaft gezogen und leicht beschädigt.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt insgesamt etwa 20.000 Euro.
Die B2 war während der Unfallaufnahme und der anschließenden Reinigungsarbeiten durch die Straßenmeisterei für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.