Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Hof

Zechpreller

Gast isst, will aber nicht zahlen - Zechbetrug in Hof

Ein Gast in einem Restaurant in Hof hat die Zeche geprellt. Die Begründung für seinen Unwillen zu bezahlen war erstaunlich.
Ein Gast in einem Restaurant in Hof hat die Zeche geprellt. Die Begründung für seinen Unwillen zu bezahlen war erstaunlich. Symbolbild: Archiv/imago
 
Zu einem Zechbetrug kam es am Montag gegen 17.15 Uhr in einem Restaurant am Sophienberg in Hof. Ein 65-jähriger Mann fragte den Wirt nach der Empfehlung des Tages. Der freundliche Wirt kam der Aufforderung natürlich nach und empfahl das Tagesgericht mit passendem Wein.

Nachdem der Gast alles gegessen und getrunken hatte, ging es ans Zahlen. Der satte Mann war aber alles andere als zahlungswillig. Schließlich hätte er ja nichts bestellt, sondern sich lediglich etwas empfehlen lassen. Der Wirt verständigte die Polizei. Die Zeche in Höhe von 29,20 Euro blieb der Gast dem Wirt vorerst schuldig. Die Beamten fertigen nun eine Anzeige wegen Zechbetrug.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.