Münchberg
Nötigung im Straßenverkehr

Bei Münchberg: Autofahrerin nötigt Reitergruppe

Eine Autofahrerin hat eine Reitergruppe bei Münchberg genötigt. Die Frau fuhr dicht auf und hupte mehrfach.
Artikel einbetten
Eine Autofahrerin hat eine Reitergruppe bei Münchberg genötigt. Die Frau fuhr dicht auf und hupte mehrfach. Symbolfoto: dpa
Eine Autofahrerin hat eine Reitergruppe bei Münchberg genötigt. Die Frau fuhr dicht auf und hupte mehrfach. Symbolfoto: dpa
Am Sonntagvormittag war eine Reitergruppe, bestehend aus einer Frau und ihren drei Kindern, auf der Ortsverbindungsstraße von der Hammermühle in Richtung Grund bei Münchberg unterwegs, als von hinten eine Autofahrerin herangefahren kam. Die Frau und die Kinder wollten mit ihren Pferden in eine Ausweichbucht reiten, um die Autofahrerin vorbeizulassen. Der Frau am Steuer ging dies aber offensichtlich nicht schnell genug, wie die Polizei Münchberg am Montag berichtet. Die Frau fuhr dicht auf und hupte. Die Pferde wurden dadurch unruhig und eine junge Reiterin hatte Mühe, sich auf dem Pferd zu halten.

Die Reitergruppe musste deshalb bis zu einem Anwesen weiterreiten, um das Auto vorbei zu lassen. Auch hier fuhr die Fahrerin dicht auf und hupte mehrmals.

Die Polizei ermittelt gegen die Autofahrerin wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren