Die neuen Abenteuer von Wildschwein, Jagdhund und alter Krähe stellte die Eberner Buchautorin Doris Will in der Stadtbücherei vor. Und die Zielgruppe saß gleich vor ihr – viele Kinder ließen sich die Chance nicht entgehen, ihre Neugierde zu stillen, wie das Trio das zweite Abenteuer bestehen würde. Diesmal landen Krähe, Jagdhund und Wildschwein nicht in den Tiefen des Diebsturmes, sondern in Ruinen und im Hühnerstall. Es geht um Gespenster, ein rätselhaftes Amulett, Zaubersprüche und die Aufregung, da ein Wildschwein im Hühnerstall landet, dessen Chef „Hubert Aloisius vom Steinberg“ heißt, denn man ruhig aber nur mit „Hubert“ ansprechen darf.
Viele der Kinder kannten bereits den ersten Band (und damit die „Hauptdarsteller“) und waren begeistert bei der Sache. Dabei lauschten sie nicht nur interessiert, sondern wurden auch interaktiv in die Abenteuer der drei Tiere aus Ebern einbezogen.

„Hubert und Krakelie – Bei den Ruinen“
ISBN 978-3-8370-3535-3
108 Seiten, illustriert
Preis: 9.90 Euro