Zeil am Main
Kegler-Bayernliga

Zeiler Kegler klar überlegen

Die Kasendorfer müssen sich beim Spitzenreiter mit 1:7 geschlagen geben.
Artikel einbetten Artikel drucken
Nach dem 7:1 in Landshut haben die Bayernligakegler des Spitzenreiters Gut-Holz Zeil im letzten Vorrundenspiel auch dem Tabellenschlusslicht Goldener Anker Kasendorf mit 7:1 eine Lehrstunde erteilt. Mit Holger Jahn und Kapitän Olaf Pfaller setzten die Zeiler anfangs voll auf Routine.
Der oberfränkische Gast setzte Ivan Žaloudik und Radek Dvorák dagegen. Jahn führte trotz durchwachsenen Starts gegen den angeschlagenen Žaloudik schnell mit 2:0 Sätzen. Für Žaloudik kam David Balzer in die Partie. Nach schwachem Satz 3 (128 Kegel) schöpfte Balzer (141) Hoffnung auf den Mannschaftspunkt. Doch in Satz 4 spielte Jahn sein Können aus und zeigte Balzer mit starken 167:136 Kegeln die Grenzen auf. Damit siegte Jahn mit 3:1 nach Sätzen und 573:534 Holz. Pfaller hatte mit Dvorák wenig Probleme und setzte sich mit 4:0 Sätzen und 584:542 Kegeln durch.
Es folgte eine Demonstration der Zeiler Stärke in dieser Saison. Bastian Hopp und Patrick Löhr gingen gegen Pavel Rehánek und Ladislav Urban auf die Anlage. Während Hopp seine Partie gegen den schwachen Rehánek mit 277:230 eröffnete, startete Löhr mit 314:271 Holz gegen den tschechischen U23-Nationalspieler Urban. Hopp legte 308 Kegel nach und kam auf gute 585 Kegel, womit Rehánek mit seinen 483 mächtig einbüßte. Löhr konnte sein Niveau bis zum Ende halten und erzielte tolle 626 Kegel. Urban blieb mit mageren 528 Kegeln nur die Statistenrolle.
Marcus Werner und Marco Endres konnten ihr Spiel ohne großen Druck angehen. Das Duell Endres gegen Pavel Holub entwickelte sich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem der Tscheche Holub bei 2:2 Sätzen mit 574:567 Kegeln die Oberhand behielt. Werner hingegen bezwang Karel Valeš nach toller Vorstellung mit 3:1 Sätzen und 596:571 Kegeln.
Mit dem starken Gesamtergebnis von 3531:3232 Kegeln gingen zwei weitere Mannschaftspunkte zum 7:1 an die Zeiler. Da der Zweitplatzierte Durach in Hirschau mit 3:5 unterlag, steht der SKK Gut Holz Zeil mit nun 16:2 Punkten nach der Vorrunde als alleiniger "Herbstmeister" fest. Die erste Rückrundenpartie bestreiten die Zeiler am Samstag, 16. Dezember, zu Hause gegen den Zweitligaabsteiger Viktoria Fürth.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren