Theo Ankenbrand, Sportschütze aus Unfinden, lässt nicht locker, obwohl er schon seit einigen Jahren zur Seniorenklasse zählt. Er hat schon viele Preise gewonnen, aber so einen überdimensionierten Wanderpokal noch nicht oft.
Gewonnen hat ihn Theo Ankenbrand bei der 47. Rhön-Match-Woche in Rengersfeld, einem Ortsteil von Gersfeld in Hessen. Zusammen mit zehn Schützen der SG Bergrheinfeld nahm er an dem Schießwettkampf teil, bei dem mit dem Kleinkalibergewehr, der Luftpistole und dem Luftgewehr geschossen werden durfte. Theo Ankenbrand ging in der Disziplin Kleinkaliber 100 Meter Auflage an den Start und schaffte unter 48 Startern als einziger 300 von 300 möglichen Ringen. Er traf also bei 30 Schüssen 30 Mal ins Zentrum der Scheibe. Neben dem Pokal gab es noch eine Goldmedaille. Ankenbrands nächste Starts sind beim Marathonschießen in Berlin und beim Oktoberfestschießen in München.