Reckendorf
Fußball-A-Klasse Bamberg 3

SG Reckendorf/Gerach peilt weiter Aufstieg an

Recht zufrieden zeigt sich der Trainer der SG Reckendorf/Gerach, Michael Gerber, mit dem Verlauf der Spielrunde bisher in der Fußball-A-Klasse Bamberg 3.
Artikel einbetten Artikel drucken
SG-Trainer Michael Gerber
SG-Trainer Michael Gerber
Derzeit rangiert sein Team hinter dem TSC Bamberg auf Rang 2 mit drei Punkten Rückstand, hat jedoch eine Begegnung weniger bestritten. Auch das Verfolgerfeld schreibt Gerber bei fünf, sechs Punkten Rückstand noch nicht ab. Die eine oder andere Mannschaft werde sicher versuchen, die beiden führenden Teams zu ärgern und ihnen die Plätze streitig zu machen.

Die SG kann auf eine beachtliche Heimbilanz blicken. Acht der neun Heimpartien wurden gewonnen, und einmal spielte sie unentschieden, während auf fremdem Gelände noch Luft nach oben ist, was auch die neun von möglichen 18 Zählern unterstreichen. Das Team musste mit 19 Gegentreffern jedoch die wenigsten einstecken. Nach vorne ist es mit Nachwuchsspieler Jan Hegenwald und Marcel Hofmann bestens aufgestellt, die rund zwei Drittel der 43 Tore erzielten.


Bisher keine größeren Verletzungen

Glück hatte die SG zudem, dass es keine größeren Verletzungen gab, während sie kleine Blessuren weitgehend gleichwertig aus dem ausreichend besetzten Kader wettmachte. So bleibt es auch beim vor der Saison gesteckten Ziel Aufstieg in die Kreisklasse. Die SGler wissen jedoch, dass die Restrückrunde schwer wird. Vom VfL Mürsbach ist in der Winterpause Stefan Fröhlich zur SG gestoßen.

Die spielfreie Zeit überbrückt die Mannschaft mit einem freiwilligen Hallentraining. Sie nimmt am 13. Januar am Hallenturnier des SV Heubach in Ebern teil. Ob Gerber Coach der Spielgemeinschaft, die sportlich und gesellschaftlich von Harmonie getragen wird, bleiben wird, soll im ersten Quartal 2018 entschieden werden, wobei er unabhängig von einem Aufstieg bereit wäre, für ein weiteres Jahr das Traineramt auszuüben. Die Mannschaft, der Vorstand und das Umfeld machten ihm Arbeit leicht. Trainingsauftakt ist am Dienstag, 30. Januar.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren