Sand am Main
Fußball-Bayernliga

FC Sand erwartet starken Aufsteiger

Der FC Sand erwartet in der Fußball-Bayernliga den zuletzt außerordentlich erfolgreichen Aufsteiger SpVgg Jahn Forchheim.
Artikel einbetten
Der Sander Trainer Uwe Ernst (rechts) hofft, dass Andre Karmann, Marc Fischer (von links) und ihre Teamkameraden ihre Torflaute gegen Jahn Forchheim beenden.
Der Sander Trainer Uwe Ernst (rechts) hofft, dass Andre Karmann, Marc Fischer (von links) und ihre Teamkameraden ihre Torflaute gegen Jahn Forchheim beenden.
Mit der SpVgg Jahn Forchheim hat der FC Sand am Samstag, 16. September (16 Uhr), den derzeit bestplatzierten Aufsteiger der Fußball-Bayernliga Nord zu Gast. Die Sander könnten die drei Punkte aus diesem Spiel gut gebrauchen. Doch aufgrund der äußerst angespannten Personallage der Hausherren sind die Aussichten alles andere als rosig. "Wir müssen da durch und alles dafür tun, dass wir es trotzdem schaffen", sagt der Sander Trainer Uwe Ernst.

Aus seinen jüngsten vier Spielen holte sich der FC Sand mit dem 1:1 gegen die DJK Ammerthal gerade mal einen Punkt. Nicht nur in diesem Match wurde deutlich, dass der Truppe derzeit das Pech an den Füßen klebt. Schon in den verlorenen Spielen zuvor gegen Eltersdorf und beim Würzburger FV und auch zuletzt in Ansbach hatten die "Schwarz-Weißen" einfach kein Glück. "Unserer Mannschaft ist kein Vorwurf zu machen. Wir konnten in jedem dieser Spiele spielerisch und kämpferisch überzeugen. Überall wurde uns bescheinigt, zumindest gleichwertig oder gar das bessere Team zu sein. Einzig allein unsere Torausbeute ist zu gering", stellt Ernst im Nachhinein fest.


Jetzt fällt auch noch Christopher Gonnert aus

Dass es derzeit beim FC Sand nicht besser läuft, hat auch noch einen zweiten Grund. Wie ein Fluch liegt schon die gesamte Saison über eine fast schon unglaubliche Verletzten-Misere über dem FC Sand. Dazu passt, dass sich nun auch Christopher Gonnert auf der Arbeit einen Bänderriss zuzog. Beim Training am Donnerstag hatte Uwe Ernst gerade noch zwölf Spieler aus seinem 22-köpfigen Bayernligakader zur Verfügung.

Für das heutige Spiel wird er sein Spielerkontingent mit Linus Krug und Oliver Gonnert aus dem Kreisligateam auffüllen. "Muskelverletzungen heilen halt nicht über Nacht", weiß der Sander Trainer, der trotzdem nicht resigniert sondern nach vorne blickt: "Wir müssen das Beste aus unserer Situation machen. Es sind Kleinigkeiten, die Spiele entscheiden. Vielleicht schlägt sich das Glück auch einmal auf unsere Seite."


Sechs Siege in sieben Spielen

Der Aufsteiger SpVgg Jahn Forchheim (6. Platz/18 Punkte) hat nach anfänglichen Schwierigkeiten inzwischen in der Bayernliga Fuß gefasst. Als "Mannschaft der Stunde" gewannen die Oberfranken sechs ihrer letzten sieben Partien. Allein diese Erfolgsserie zeigt, welch starken Gegner der FC Sand am heutigen Samstag vor sich hat.

Dazu kommt, dass der heutige Gast mit 27 die bisher zweitmeisten Treffer aller Mannschaften der Liga erzielte. Maßgeblich daran beteiligt ist der pfeilschnelle Ausnahmefußballer Jens Wartenfelser, der selbst fünf Mal traf, aber auch seine Mitspieler mit guten Vorlagen bedient. Der FC Sand, derzeit mit zehn Zählern auf dem ersten Relegationsplatz stehend, versucht, den Abstand zu den vor ihm liegenden Mannschaften nicht zu groß werden zu lassen. Ein Dreier wäre für die Heimelf Gold wert.
"Wir machen uns nicht verrückt, denn wir wissen, was wir können. Auch wenn es schwer wird, hoffen wir darauf, dass der Knoten platzt und sich auch Erfolge einstellen werden. Trotz der vielen Ausfälle ist unsere Mannschaft intakt. Im Training funktioniert das Tore schießen sehr gut. Nur müssen wir es halt umsetzen und auch im Spiel zeigen, dass wir es können", fordert Ernst.

Schlimm für den Sander Trainer wäre es, wenn sich seine Mannschaft keine Tormöglichkeiten erspielen würde. Das ist jedoch ganz und gar nicht der Fall, denn die Gelegenheiten, Treffer zu erzielen, waren in jedem der bisherigen Spiele vorhanden. Die Hausherren hoffen nun darauf, ihren "Torfluch" zu brechen und als Sieger vom Rasen zu gehen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren