Eltmann
Jugendfußball

Das DFB-Mobil macht in Eltmann Station

Wertvolle Anregungen zum Training mit Fußball-Jugendmannschaften erhielten die Trainer und Betreuer der SG Eltmann beim Besuch des DFB-Mobils.
Artikel einbetten
Die Jugendtrainer der SG Eltmann, Marius Gehring, Wolfgang Reitz, Mario Fröhling, Patrick Schneider und Ralf Köbrich, lauschen den Informationen von DFB-Trainer Udo Romeis (von links).
Die Jugendtrainer der SG Eltmann, Marius Gehring, Wolfgang Reitz, Mario Fröhling, Patrick Schneider und Ralf Köbrich, lauschen den Informationen von DFB-Trainer Udo Romeis (von links).
Wie wecke ich Begeisterung im Kinder- und Jugendtraining? Wie kann mein Verein auf den demographischen Wandel reagieren und die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Demonstrations-Trainings für Trainer von Jugendmannschaften, das der DFB mit seinem "DFB-Mobil" auf dem Sportgelände der SG Eltmann anbot.

Ziel ist es, den Nachwuchs-trainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, unkompliziert Tipps zu geben. Auch die SG Eltmann hat für ihre Juniorenmannschaften eine ganze Reihe von Trainern wie Ralf Köbrich, Wolfgang Reitz, Marius Gehring, Patrick Schneider und Mario Fröhling. Gerade Letzterer nahm Kontakt mit dem DFB auf und hatte Erfolg, dass das "DFB-Mobil" einmal bei der SG Station machte. Unter Leitung von Trainer Udo Romeis erfuhren die SG-Jugendtrainer, wie man die Kinder mit vielseitigen und interessanten Spiel- und Bewegungsaufgaben ganzheitlich fördern kann. Auch die jungen Sportler waren zugegen, die gleich Trainingseinheiten und Wettkämpfe wie "Torwächter", "Pass-Rundlauf auf Minitore" und Übungen mit Spaßfaktor ausprobierten.

In einer Nachbesprechung bekamen die Junioren-Trainer auch noch verschiedene Informations- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Breitenfußball aufgezeigt.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren