Rentweinsdorf
Freizeit

Spiel, Spaß und Spannung in Rentweinsdorf

Vom gejagten Millionenbetrüger zum geläuterten Vorbild: Josef Müller nimmt die Teilnehmer der Rentweinsdorfer Zelltage mit auf eine abenteuerliche Reise.
Artikel einbetten
Bei den Rentweinsdorfer Zelttagen werden für die Kinder interessante Überraschungen geboten. Kindermissionar Christoph Noll, inmitten der Kinder, und die Rentweinsdorferin Verena Sperber, hinten stehend, verstehen es ausgezeichnet, die Kinder zu begeistern.  Foto: Horst Schneider
Bei den Rentweinsdorfer Zelttagen werden für die Kinder interessante Überraschungen geboten. Kindermissionar Christoph Noll, inmitten der Kinder, und die Rentweinsdorferin Verena Sperber, hinten stehend, verstehen es ausgezeichnet, die Kinder zu begeistern. Foto: Horst Schneider
Die Zelttage der Kirchengemeinde und der Deutschen Indianer Pioniermission (DIPM) gehen ab heute, Montag, in die letzte Woche. Die bisherigen Veranstaltungen mit interessanten Themen kamen bei den Jungen und Mädchen sehr gut an.


Ein Häftling findet zu Gott

Das Gleiche gilt für die Überraschungstage für die Kinder, die auch in dieser Woche angeboten werden: Jeweils von 14.30 bis 17 Uhr gibt es für die Jüngsten von fünf bis zwölf Jahren ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern, fetziger Musik, spannenden Geschichten aus der Bibel, Herumtoben, Spiel und Spaß mit immer neuen Überraschungen. Von 17 bis 17.30 Uhr trifft sich der Bibelleseclub. Christoph Noll von der DIPM, sein Team und die Helferinnen aus der Kirchengemeinde stellen das vielseitige Programm auf die Beine.
Höhepunkt in dieser Woche ist das Mitmachkonzert für Groß und Klein: Mike Müllerbauer und seine Lieder sind aus der christlichen Musikszene nicht wegzudenken. Jedes Jahr gibt er viele Konzerte und landete bereits Überraschungserfolge bei Kinderliederwettbewerben im Westdeutschen Rundfunk und bei Unicef.
Am Samstag, 22. Juli, steht von 14.30 bis 17 Uhr ein Kinderfest auf dem Programm. Für die Erwachsenen steht am heutigen Montag der Nachmittag für die Senioren an. Christoph Noll und sein Team laden ab 14 Uhr dazu ein.


Männerherzen machen sich Luft

"Vom FBI gesucht - von Gott gefunden" ist das Motto am Abend für die jugendlichen Besucher. Los geht es um 20 Uhr. Referent Josef Müller war früher ein echter Schurke. Er ist auch als "Konsul von Panama" bekannt. Der Millionenbetrüger wurde vom FBI und LKA gejagt und hat in seiner fünfjährigen Haft zu Gott gefunden.
Der Männerabend, dieses Mal ebenfalls im Zelt, findet am Dienstag, 18. Juli, statt. Beginn ist bereits um 19 Uhr. Referent ist, wie am Tag zuvor, der aus Fürstenfeldbruck stammende Steuer- und Anlageberater Josef Müller. Sein Thema: "Chefsache - das Männerherz und Gott." Gestartet wird, wie gewohnt, mit einer deftigen Brotzeit. Anschließend gibt es viel Raum für Gespräche.
Von Mittwoch bis Samstag beginnen dann alle weiteren Veranstaltungen um 20 Uhr. Jede Menge interessante Themen hat Frank Döhler im Programm: Der Religionspädagoge und Gemeindediakon aus Dresden ist in vielen christlichen Institutionen ehrenamtlich tätig und berichtet von seinen Erlebnissen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren