Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Einsatz

Hund steckte in Zeil in einem Tor fest

Die Feuerwehr befreite in Zeil einen Hund, der in einem Eisentor festgeklemmt war.
In dieser ovalen "Hundefalle" klemmte sich am Mittwochnachmittag ein fünf Monate alter Mischlingshund ein. Die Zeiler Feuerwehr musste ausrücken und mit einer Säbelsäge  das Tier befreien.  René Ruprecht
 
Gegen 14 Uhr am Mittwochnachmittag wurde die Zeiler Feuerwehr zu einem Befreiungseinsatz alarmiert. In der Hohe-Wann-Straße hatte sich ein fünf Monate alter Mischlingshund in einem Einfahrtstor eingeklemmt.

Nach einem vergeblichen Befreiungsversuch der Besitzer, darunter mit Öl, war die Feuerwehr verständigt worden. Nach den Angaben von Feuerwehrkommandant Tobias Hetterich war seine Zehn-Mann-Truppe 15 Minuten im Einsatz. "Wir haben eine Decke durchgezogen, damit der Hund nicht verletzt wird. Wir haben mit der Säbelsäge einen Schnitt am Tor gemacht, somit war dann die Spannung am Tor weg und der Hund konnte sich wenige Sekunden später selbst befreien. Der Hund hatte mehr Angst vor uns als wir von ihm", sagte der etwas schmunzelnde Kommandant.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.