Haßfurt
Vortrag

Der Mann, der Schmerzen lindert

Steffen Amend,neuer Chefarzt der Haßfurter Haßberge-Klinik, referiert über Neuerungen in der Unfall- und die Wirbelsäulenchirurgie am Krankenhaus Haßfurt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Chefarzt  Steffen Amend referiert am Montag, 19. Mai, ab 19.30 Uhr im Ärztehaus 1 am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken über "Neuerungen in der Unfall- und die Wirbelsäulenchirurgie am Krankenhaus Haßfurt".
Chefarzt Steffen Amend referiert am Montag, 19. Mai, ab 19.30 Uhr im Ärztehaus 1 am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken über "Neuerungen in der Unfall- und die Wirbelsäulenchirurgie am Krankenhaus Haßfurt".
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule bieten die Haßberg-Kliniken wieder einen kostenlosen Gesundheitsvortrag im Konferenzhaus des Ärztehauses 1 an. Am Montag, 19. Februar, ab 19.30 Uhr, wird das Vortragsprogramm mit Dr. Steffen Amend fortgesetzt. Der neue Chefarzt in der Unfallchirurgie am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken referiert über Neuerungen in der Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie am Krankenhaus Haßfurt.

Amend feiert dabei eine Premiere. Zwar ist er schon seit 2015 als Oberarzt fester Bestandteil der Reihe mit Gesundheitsvorträgen, die Volkshochschule und Haßberg-Kliniken anbieten, aber am kommenden Montag tritt er dabei erstmals als Chefarzt der Unfallchirurgie am Haus Haßfurt auf. Zum 1. Januar hat er die Nachfolge von Michael Uhl angetreten, der ins Medizinische Versorgungszentrum in Eltmann wechselte.

Die daraus resultierenden Veränderungen werden ein Teil des Vortrags sein. Eines von Amends Hauptzieles ist es, durch engen Kontakt zum MVZ in Haßfurt, in dem er weiter zum Ärzteteam gehört, aber auch zu den Hausärzten, den niedergelassenen Fachärzten und den Patienten dazu beizutragen, das Vertrauen der Bevölkerung in ihr Krankenhaus weiter zu verbessern. Seit 2014 hat sich dank Amend das Spektrum der Haßberg-Kliniken in Haßfurt um Operationen an der Wirbelsäule erweitert. Am kommenden Montag wird sich der Chefarzt vor allem mit neuartigen Implantaten und der Facettendenervierung im Bereich der Wirbelsäule befassen: ein Verfahren, bei dem durch endoskopische Verödungen von Nervenbahnen Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule deutlich gelindert oder gar beseitigt werden können.

Anmeldung zum Vortrag ist unbedingt erforderlich auf www.vhs-hassberge.de oder unter Tel. 09521/94 200.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren