Die Liebhaber irischer Musik kamen am Donnerstagabend in der Haßfurter Rathaushalle voll auf ihre Kosten: Eleanor McEvoy startete ihre Tour in Haßfurt und begeisterte die Zuhörer, die sich mit langanhaltendem Applaus bei der irischen Künstlerin bedankten.

"A Woman's Heart" ist das meistverkaufte Musikalbum in der Geschichte der irischen Charts. Dieses Album kennen viele Liebhaber irischer Musik. Deutlich weniger wissen, dass der Titelsong aus der Feder von Eleanor McEvoy stammt.

Die irische Songwriterin tritt regelmäßig bei renommierten Folk-Festivals auf, denn in vielen Ländern gilt sie seit langem als Star der zeitgenössischen irischen Folkmusikszene. Die Künstlerin jedoch nur auf ein Genre beschränken zu wollen, würde zu kurz greifen, denn dafür bedient sie sich viel zu häufig und viel zu gerne anderer Musikstile. Mal rockt sie, mal kommt sie folkig daher, mal bluesig, mal packt sie die Geige aus und wird dann fast schon puristisch traditionell. Mit einem französisch gesungenen Lied, eine Hommage an Edith Piaf und Georges Moustaki, überraschte die Sängerin die Zuhörer.

Eleanor McEvoy verstand es vorzüglich, mit ihrer musikalischen und persönlichen Ausstrahlung das Publikum in Bann zu ziehen. Ihre Lieder berührten mit aussagekräftigen Texten, die aufrütteln und zuweilen provozieren. Ihre Songs waren aber auch amüsant, witzig und romantisch und gingen unter die Haut.