Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Haßberge

Der Präsident des Sander Faschingskomitees Günther Flachsenberger (rechts) mit den Bürgermeistern von Sand: Paul Hümmer, Bernhard Ruß und Gerhard Zösch Foto: A. Beuerlein/Archiv

Faschingsspezialisten

Spaß aus Prinzip mit Prinzipien

Sand am Main Es ist der größte Umzug im Landkreis Haßberge. In Sand feiern etwa 15 000 Menschen jedes Jahr die fünfte Jahreszeit. Doch vor dem Spaß stehen zahlreiche Überlegungen an, zum Teil mit sehr ernstem Hintergrund.  artikel-link

In dieses Gebäude in der Landgerichtsstraße ist die ersten Flüchtlingsfamilie eingezogen, die nach Hofheim kam. Heute gibt es hier ein gutes Miteinander, das nicht zuletzt aus den Bemühungen des Freundeskreises Asyl erwachsen ist. Fotos: Gerhard Schmidt

Abschlusssitzung

Ludwig Klarmann handelt menschlich

Hofheim i. UFr. Der Hofheimer Stadtrat zeichnete erstmals einen verdienten Helfer mit dem "Hofheimer-Flüchtlings-Taler" aus. Beim Freundeskreis Asyl greifen die Hilfsmaßnahmen ineinander. Auch verdiente Stadträte wurden geehrt. Die Gahl legt eine vorbildliche Bilanz vor.  artikel-link

Beim Schlussauftritt machten alle beteiligten Chöre und Bands gemeinsame Sache und erfüllten den Kirchenraum mit Wohlklängen. alle Fotos: Rudolf Hein

Weihnachtskonzert

Bunter Kranz bekannter Melodien

Ebern Eine volle Kirche, tolle, Leistungen und eine fulminante Mischung aus schwungvoll und getragen präsentierten Stücken prägten den Abend des Eberner Gymnasiums.  artikel-link

Weniger Lärm für Horhausen (hinten im Bild) verspricht ein neuer Flüsterasphalt auf der Autobahn A70, der im Sommer 2016 aufgetragen werden soll. Foto: Ulrike Langer

Autobahnsanierung

Horhausen bekommt Flüsterasphalt

Theres Für die lärmgeplagten Bürger von Horhausen dürfte sie das schönste Weihnachtsgeschenk sein: die Zusage des bayerischen Innenministeriums, 2016 auf der Autobahn A70 im Bereich von Horhausen einen neuen Fahrbahnaufbau zu erstellen, der den Lärm deutlich mindert. Bekannt gegeben wurde das bayerische Pilotprojekt vor Ort von Innenstaatssekretär Gerhard Eck (Donnersdorf).  artikel-link

Symbolfoto: Christopher Schulz

Strafprozess

Unwahrheit bringt Geldbuße ein

Haßfurt Wegen einer Falschaussage wurde ein Zeuge zum Angeklagten. Der 21-Jährige hatte zwei junge Männer als üble Schläger beschuldigt. Später nahm er seine Darstellung zurück und bekam jetzt die Quittung vom Amtsgericht Haßfurt.  artikel-link

Der orientalische Tanz "Habibi" war eine Gemeinschaftsproduktion der Füftklässler mit Mittelschülern und Asylbewerberkindern.  Foto: privat

Weihnachtspiel

Die Fünften des Eberner Gymnasiums haben's drauf

Ebern Die Schüler sind noch relativ neu am Eberner Friedrich-Rückert-Gymnasium und auch ihr Fremdsprachenunterricht dauert erst wenige Monate an. Trotzdem zeigten die fünften Klassen bei einer gelungenen Weihnachtsveranstaltung schon beachtliches Können und Textsicherheit auf der Bühne.  artikel-link

Die evangelische Dreieinigkeitskirche in Rentweinsdorf ist das größte evangelische Gotteshaus im Baunachgrund. Foto: Ronald Rinklef

23. Kirchentür

Adventskalender: Die Gruft der Familie Rotenhan

Rentweinsdorf Die evangelische Dreieinigkeitskirche in Rentweinsdorf ist das größte evangelische Gotteshaus im Baunachgrund. 1601 fand die Einweihung der im spätgotischen Stil unter Wolfgang Christoph von Rotenhan erbauten Kirche trotz massiven Widerstandes vom Eberner Pfarrer und Fürstbischof Julius Echter von Würzburg statt.  artikel-link

Ungeahnter Verkaufsschlager: Stefan Helmreich, geschäftsführender Gesellschafter des Rewe-Markts in Ebelsbach, zeigt, was in den Tagen vor Weihnachten besonders oft aufs Kassenfließband gelegt wird - Backerbsen. Den vielen Vorspeisen-Suppen sei Dank. Foto: Marian Hamacher

Handel

Märkte warten auf den Ansturm

Ebelsbach Der Mensch ist berechenbar - erst recht an Feiertagen. Die Lebensmittelmärkte wissen exakt, welche Produkte vor dem Fest besonders gefragt sind. Die Geschäfte im Landkreis haben jetzt viel zu tun, da mehrere Tage lang geschlossen ist.  artikel-link

Symbolbild

Finanzen

Stadt Zeil ist der Krösus

Haßfurt Der Freistaat Bayern gab die Schlüsselzuweisungen für die Städte und Gemeinden sowie den Kreis Haßberge bekannt. Es fließt mehr Geld als in den Jahren zuvor. Eine Kommune hat Pech.  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | .... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 (16 Seiten)