Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Konzert

Alpenromantik erklingt am Zeilberg

Rund 250 Musikliebhaber ließen sich von der ersten Zeilberger Sommernachtsmusik verzaubern.
Wie ein Echo "in den Bergen" klingt, führten die Alphornbläser Haßberge vor. Fotos: Olaf Betz
 
von SIMON ALBRECHT
Die erste "Zeilberger Sommernachtsmusik" mit den Blasmusikanten aus Kraisdorf und den Alphornbläsern Haßberge war ein voller Erfolg. Unter der Leitung von Gerhard Eller beziehungsweise Gerold Lenhardt erfüllten die Musiker den Zeilberg mit böhmischen und modernen Klängen.
Olaf Betz vom Integrationsteam des Hauses auf dem Zeilberg schwärmte über die laue Sommernacht, über die Musik "und das Gefühl, in den Alpen von Alphornbläsern verwöhnt zu werden".


Toleranz und musikalische Vielfalt

Die rund 250 Gäste genossen das alpenländische Flair, tolle Soli einzelner Bläser und die herrliche Akustik auf der Festwiese des Zeilbergs, die die Alphornbläser in einem Stück mit Echo-Effekt voll auskosteten.
Ein Gospelgottesdienst zum Luther-Jahr mit dem Maroldsweisacher Pfarrer Martin Popp-Posekardt mit passender musikalischer Umrahmung des Gospelchors "Maria Magdalena", unter der Leitung von Jutta Helbig, war ein weiterer Höhepunkt des Festes.
Zum Thema des Gottesdienstes, "Am Anfang war das Wort", ging der Geistliche auf das Verständnis der Bibel vor dem Hintergrund von Toleranz der Christen untereinander ein. Im Anschluss an den Gottesdienst boten die Sängerinnen einen Auszug aus dem Repertoire des Chors, darunter auch mit afrikanischen Liedern.
Danach waren die Gäste bei schönem Sommerwetter zum Weißwurstfrühstück eingeladen. Am Nachmittag spielten "Die annern Drei" mit traditionellem fränkischen Liedgut auf.
Andrea Wolfer, die Leiterin des Hauses auf dem Zeilberg, freute sich über den gelungenen Verlauf des Konzerts und freute sich über "ein gelungenes Fest im Luther-Jahr".
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.