Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Konzert

Irische Klänge in Rügheim

Mit Musik und Tanz kommen Solid Ground und die Taphouse Dance Company am Samstag, 10. Dezember, in den Schüttbau.
Die Gruppe Solid Ground alias Simone Papke (Leadvoc., Bodhran), Christel West (Akkordeon, europäische Dudelsäcke, Flöten, Drehleier, voc.), Anja Schlundt (Geige), Benjamin Haupt (akustische Gitarre), Joachim Werner (Piano & Keyboard), Dirk Hofmann (Bass) und Norbert Papke (Drums, Cajon) spielt im Schüttbau auf.  Foto: Archiv/Jochen Berger
 
Am Samstag, 10. Dezember, laden ab 20 die Würzburger Modern-Folk-Band Solid Ground und die irischen Stepptänzer der Taphouse-Dance-Company Würzburg zu einem stimmungsvollen Abend in den Rügheimer Schüttbau ein, der laut Pressemittelung der Musikgruppe jeden Freund irischer Poesie und Musik verzaubern wird.
Solid Ground vertont seit 15 Jahren die Poesie großer irischer Dichter, wie die des irischen Literaturnobelpreisträgers William Butler Yeats. Dieser erhielt am 10.12.1923 als erster Ire den begehrten Preis. Solid Ground würdigt ihn an dem Abend mit einer besonders vielseitigen Auswahl wunderschöner Gedichtvertonungen aus eigener Feder.
Entstanden sind inzwischen sieben CDs. Stolz blickt Solid Ground auf Nominierungen für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, auf Preise, wie Bestes Folk-Pop-Album des Senders Freies Radio Stuttgart, auf mehrere TV-Auftritte und auf Livekonzerte im In- und Ausland bis nach Irland zurück. Solid Ground lässt aufhorchen.


Mix voller Energie

Sieben Vollblutmusiker auf Instrumenten wie Akkordeon, Dudelsack, Flöten, Drehleier, Geige, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug, mit einer Sängerin, deren Stimme klar und hell von der Liebe zu Irland zeugt, schaffen einen energiegeladenen Mix aus Modern-Poetry-Folk, traditionellen irischen Liedern und Balladen sowie irischen Jigs & Reels.
Mit dem typisch irischen Stepptanz lässt die zehnköpfige Taphouse-Dance-Company den Bühnenboden zur Musik aus "River Dance" und "Lord of the Dance" beben.
Der Solotänzer Benjamin Hofmann wirbelt zudem bei den Instrumentalstücken der siebenköpfigen Band Solid Ground über die Bühne und erinnert dadurch ein wenig an die federleichte, stolze Tanzperformance des Michael Flatley.
Am Ende des Jahres, so kurz vor Weihnachten noch einmal auf die immergrüne Insel Irland reisen, dazu besteht am 10. Dezember in Rügheim Gelegenheit. Einlass ist ab 19 Uhr.
Tickets gibt es bei Musik Hofmann in Hofheim, 09523/6566, im FT-Servicepoint (Reisebüro) in Ebern, Ruf 093531/1407, unter www.solid-ground.de oder an der Abendkasse. red
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.