Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Konzert

"Huebnotix" ist Atmosphäre pur

Eine Zeitreise zu den Hits der letzten Jahre unternahmen die Haßfurter mit den Bayreuther Musikern. Das Publikum ging in der ausverkauften Rathaushalle mit und feierte geradezu die Band. Rock, Pop, Ballade, sie hatte alles auf Lager.
Für ihr Konzert "Christmas Rock special" beim Kulturamt Haßfurt wurde die Band "Huebnotix” begeistert gefeiert. Unser Bild zeigt (von links) Joe Greiner, Andy Sack, Markus Burucker, der neben dem Bassspiel und dem Singen auch den Ausdruckstanz beherrscht, außerdem Mike Müller und Andy Hübner. Foto: ul
 
von ULRIKE LANGER
Ein Konzert unter Freunden, das war das "Christmas Rock special" der Bayreuther Band "Huebnotix" beim Kulturamt Haßfurt in der ausverkauften Rathaushalle in Haßfurt. Schließlich sind die Musiker seit Jahren gern gesehene Gäste in der Kreisstadt. Auch heuer war die Zeitreise durch 40 Jahre Musikgeschichte ein voller Erfolg.

Doch nicht nur die Zuhörer äußerten sich sehr positiv über das Konzert. Auch Markus Burucker (Vocals, Bass), Joe Greiner (Keyboard, Piano, Backing Vocals) Andy Hübner (Vocals, Guitars), Andy Sack (Vocals, Percussion) und der Gastmusiker Mike Müller (Percussion) waren glücklich über die gute Zusammenarbeit mit dem Kulturamt und die Warmherzigkeit, die das Publikum der Band entgegengebracht hatte. "Wir wurden auf einer Woge der Sympathie getragen", freute sich Joe Greiner und Andy Hübner ergänzte:"So muss sich Surfen anfühlen, wenn man es perfekt beherrscht."

Volle Rückmeldung

Den ganzen Abend lang ließen sich die Gäste begeistert auf die Musik von "Huebnotix" ein: Sie freuten sich über jeden Song und sangen und klatschten kräftig mit. Die Lieder von Frank Zappa, Michael Jackson, Paul Simon, Jamie Cullum, Peter Gabriel, REM, Wilson Pickett Depeche Mode, Pink Floyd, Ray Charles, Snowpatrol, den Eels, den Beatles und anderen sind offenbar nicht nur die Lieblingsstücke der Musiker, sondern auch der Zuhörer. Zumal sie von "Huebnotix" neu arrangiert und mit eigenen Ideen verbunden wurden und in der unplugged-Version ein ganz neuartiges Hörgefühl boten.

Lässig stand Markus Burucker neben seinem Up-right-Bass, auf dem er seine Finger tanzen ließ, während er mit seiner markanten Stimme das Publikum in den Bann zog. Joe Greiner wiederum ist der Tastenkünstler, der immer mit dem ganzen Körper in Bewegung war und dessen Finger virtuos auf dem E-Piano und der Hammondorgel hin und her flitzten, die Harmonien beisteuerten oder mit einem bemerkenswerten musikalischen Empfindungsreichtum improvisierten.

Andy Hübner, dessen Plektrum geradezu über die Saiten tanzte, schien mit seiner Gitarre verwachsen zu sein. Doch neben seinem mitreißenden Spiel faszinierte auch seine außergewöhnliche, charmante, laszive und bestechend schöne Stimme.

Beeindruckend waren zudem Technik und Ausdruck der beiden Schlagzeuger, wobei sich Andy Sack als ausdrucksvoller Sänger präsentierte. Weil alle Musiker ihre Talente mit Humor, Spaß und Spielfreude paaren, herrschte von Anfang an eine wunderbare Atmosphäre. Für den überbordenden Applaus bedankte sich "Huebnotix" erstmals mit mehreren Zugaben.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.