Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Klassik-Rock-Konzert

Huebnotix begeistert beim X-Mas-Rockspecial in Haßfurt

Mit ihrem Projekt "Huebnotix & Strings" hat die Bayreuther Band "Huebnotix" ihr Publikum in der vollbesetzten Stadthalle in Haßfurt mehr als positiv überrascht. "Das war phänomenal", äußerte sich Hans Neumayer aus Haßfurt über das "X-Mas-Rockspecial".
Die Bayreuther Band "Huebnotix", seit Jahren Stammgast beim Kulturamt Haßfurt, hat sich einen Traum erfüllt und die Kultsongs ihres Programms mit professionellen Streichern veredelt. Ihr Konzert in der Stadthalle in Haßfurt war ein großer Erfolg und ein Traum für die 320 Besucher.  Fotos: Ulrike Langer
 
von ULRIKE LANGER
Rund 320 Besucher aus nah und fern waren ebenfalls begeistert, dass die Band erstmals mit einem Streicherensemble in Haßfurt auftrat. Am Ende feierten sie alle Musiker bis zur letzten Zugabe mit stehenden Ovationen.

In den vergangenen Jahren waren die Konzerte mit Markus Burucker (Vocals, Bass), Joe Greiner (Keyboard, Piano, Backing Vocals) Andi Hübner (Vocals, Guitars), Andy Sack (Vocals, Percussion) und Mike Müller (Percussion) von "Huebnotix" immer "intime"-Veranstaltungen in der Rathaushalle.

Doch beim Auftritt letztes Jahr träumte Joe Greiner schon davon, die der Band lieb gewordene Musik von Rockbands und Interpreten der vergangenen 50 Jahre einmal mit einem klassischen Kammerorchester zu spielen. Der Bratschist Eugen Hubert zeigte sich bereit, neun weitere Musiker für das Projekt zu gewinnen.

Zeit für neue Arrangements

Danach nahm sich Joe Greiner mit dem Dirigenten des Streicherensembles, Jonas Roßner, viel Zeit für die neuen Arrangements. Gerade rechtzeitig konnten die Proben für die Weihnachtskonzerte in Bayreuth und Haßfurt beginnen.

Was die Musiker auf die Beine gestellt haben, kann sich hören lassen. Die einzigartige unplugged-Interpretation bekannter Songs von Michael Jackson, Pink Floyd, Peter Gabriel, den Beatles, Ray Charles, Marvin Gaye, Jamie Cullum, Genesis oder Coldplay hat durch den Einsatz der Streicher an Klangfülle gewonnen.

"Die Musik ist einfach stimmungsvoller", sagte Susanne Roth aus Haßfurt. "Für mich ist das heute Abend ein absoluter Traum!" Auch Hans Neumayer betonte: "Ich hätte mich geärgert, wenn ich das nicht gehört hätte." Besonders eindrucksvoll war für ihn, dass die Streicher mit der gleichen handwerklichen Präzision wie die Musiker von "Huebnotix" gespielt und die Techniker am Mischpult jedes Lied eigens ausgesteuert hatten.

Die Musik geht durch und durch

Für Heila Hornung aus Haßfurt war dieses Konzert "mal etwas ganz anderes". "Es hat mich sehr berührt", sagte sie, "denn die Musik geht durch und durch." Einen Vergleich mit früheren Konzerten von "Huebnotix" ohne die Unterstützung der Streicher wollte sie nicht ziehen. "Heute gefällt mir diese Besetzung einfach besser!"

Kerstin Hetterich aus Haßfurt war ebenfalls voll des Lobes. "Ich finde die Band zusammen mit den Streichern einfach toll", teilte sie mit. "Aber besonders herausragend ist der Sound hier in der Stadthalle." Auch Joachim Mielke aus Sand, der wie viele Besucher "Huebnotix" seit vielen Jahren kennt, gefiel die neue Formation. "Sie sind sehr, sehr gut.

Das Streicherensemble passt mit der Rockmusik toll zusammen", erzählte er. "Ich freue mich besonders, dass die Mitglieder von Huebnotix noch immer gerne mit dem Publikum ‚spielen‘ und dass sie ihre Lockerheit nicht verloren haben."

Doch nicht nur die Zuhörer schwärmten von dem Konzert. Auch die Musiker von "Huebnotix" fühlten sich bei ihrem ersten Auftritt in der Stadthalle richtig wohl. "Die Location hier ist unglaublich schön", schwärmte Andi Hübner und Markus Burucker fügte an: "Wenn ich in den Saal schaue und die glücklichen Gesichter inmitten des Kerzenlichts sehe, dann ist für mich schon Weihnachten!"

zum Thema "Weihnachten"



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.