Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Einsatz

Haßfurter Feuerwehr verhindert Waldbrand

Gerade noch rechtzeitig hat die Feuerwehr am Freitagnachmittag einen Waldbrand zwischen Haßfurt und Sailershausen verhindern können.
Mit 20 Einsatzkräften bekämpfte die Haßfurter Feuerwehr den Brand zwischen Haßfurt und Sailershausen.  Fotos: Feuerwehr Haßfurt/Julian Weidinger
 
Die Haßfurter Feuerwehr wurde, wie sie mitteilte, wegen "einer unklaren Rauchentwicklung zwischen Haßfurt und Sailershausen alarmiert". Die Helfer machten eine starke Rauchentwicklung unterhalb des Sailershäuser Waldes nahe der Ortsverbindungsstraße aus.

Das wenig später entdeckte Bodenfeuer begann bereits, sich auf den angrenzenden Wald auszubreiten, informierte die Feuerwehr weiter. Mit zwei Schnellangriffsschläuchen wurde zunächst das offene Feuer niedergeschlagen, um eine weitere Ausdehnung zu verhindern. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz zog mit Haken den dichten Haufen aus Grünschnitt, Erde und Holz auseinander. Somit konnte das Brandgut abgelöscht werden. Nach der Kontrolle mit einer Wärmebildkamera konnten die Helfer die Löscharbeiten abschließen.

Im Einsatz war die Feuerwehr aus Haßfurt mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften sowie eine Streife der Polizei. Über die Ursache des Brandes gibt es keine Erkenntnisse. Der Sachschaden dürfte gering sein. Niemand wurde verletzt, wie die Polizei bestätigte. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.