Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Haßberge

Nachwuchsarbeit

Ein spannender Krimi in Musical-Form in der Stadthalle Haßfurt

Ein verzücktes Publikum lauschte in der Stadthalle in Haßfurt den Nachwuchsmusikern des Musicalchores "Junge Stimmen", die einen spannenden Krimi aus dem Mittelalter in Musical-Form auf die Bühne gebracht hatten.
In dieser Szene ist den jungen Schauspielern das Entsetzen ins Gesicht geschrieben: Die Pest ist ausgebrochen in der Stadt. Fotos: Norbert Pataky
 
von RED
"Ein Stück Musik von Hand gemacht" möchte man mit Reinhard Mey singen, wenn man die feinen Stimmen der Kinder die anspruchsvolle Musik intonieren hörte, begleitet von einem kleinen Orchester. Ein verzücktes Publikum lauschte in der Stadthalle in Haßfurt den Nachwuchsmusikern des Musicalchors "Junge Stimmen", die einen spannenden Krimi aus dem Mittelalter in Musical-Form auf die Bühne gebracht hatten. "Das Geheimnis der Kathedrale" heißt das Stück von Kurt Enßle.
Darum ging es in der Geschichte: Der Bau der Kathedrale ist mit einem düsteren Geheimnis behaftet. Die Stadtbevölkerung wird ausgebeutet und soll - unter Androhung von Gottesgericht und Fegefeuer - immer mehr Geld für das Bauwerk geben. Während die Leute unter der Last ächzen, verschwindet ein Großteil des Geldes.

Überzeugend die Rollen gespielt

Die Kinder gingen in ihren gesungenen und gespielten Rollen voll auf. Jessica Burger als der böse, korrupte Abt Erhardius sprach scharf und deutlich. Die kleine Johanna (gespielt von Maria Leitner) sang so anrührend ihr Lied "Schläft ein Lied in allen Dingen", dass dem Publikum das Herz aufging. Eine Besucherin kommentierte dies später mit "Gänsehaut pur".
Harmonisch wirkten die farblich abgestimmten Kostüme der Kinder und das Bühnenbild - auch dies war alles von Hand gemacht. Eine große Schar freiwilliger Helfer, hauptsächlich aus den Reihen der Eltern, hat hier geplant, genäht, gebaut, gemalt, anprobiert und ausprobiert.
Ihre Bewunderung drückte eine Zuschauerin aus Happertshausen aus: "Die Kinder werden an verschiedene Musikrichtungen herangeführt, sie lernen hier fürs Leben Musik und Gesang - darauf kann man später immer wieder zurückgreifen. Das in der Rolle gespielte Selbstbewusstsein überträgt sich auch im Alltag auf die Kinder."

Jeden Mittwoch wird geprobt

Eine andere Zuschauerin sagte: "Ich fand die Gemeinschaftsleistung toll und dass es von den vielen Kinder verschiedener Altersstufen über die Regie eine echte Gruppen-Schauspielleistung war."
Für das nächste Jahr um die gleiche Zeit ist wieder ein Kindermusical mit dem Musicalchor "Junge Stimmen" geplant, der immer mittwochs zwischen 13.10 und 14 Uhr im Schulzentrum Haßfurt probt. So müssen die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums in Haßfurt nicht von den Eltern zu den wöchentlichen Proben gefahren werden. Das Angebot ist kostenlos und gilt für alle Kinder zwischen zehn und 13 Jahren.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.