Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ehrenamt

CVJM Altenstein will hauptamtlichen Jugendpfleger

Der CVJM Altenstein hat gewählt: Wolfgang Kettler bleibt Vorsitzender. Die Freizeit- und Tagungsstätte entwickelt sich sehr gut, wurde berichtet.
Wolfgang Kettler (l.) wurde als Vorsitzender des Hauptausschusses beim CVJM Altenstein bestätigt. Foto: p
 
von BEATE DAHINTEN
Die Projektstelle Jugendarbeit weiterführen und ausdehnen - das war erneut Thema in der Mitgliederversammlung des CVJM Altenstein. "Die Arbeit mit den Jugendlichen und das Angebot von christlichen Werten und sinnvoller Freizeitgestaltung sowie Hilfen zu verantwortlichem Leben stehen innerhalb der Jugendarbeit des CVJM im Mittelpunkt", sagte Vorsitzender Wolfgang Kettler.

Für den Hauptausschuss war daher schon länger klar gewesen: Auch nach dem Abschied Lisa Erlenweins im September 2016 soll es weitergehen mit der hauptamtlichen Jugendarbeit - und das in einem größeren Rahmen als den bislang 25 Stunden. Zusammen mit dem CVJM Rentweinsdorf-Ebern und der evangelischen Kirchengemeinde Ebern soll eine Vollzeitstelle für Jugendarbeit geschaffen werden für den Raum von Ebern bis Maroldsweisach.

Ehrenamtliche Mitarbeiter zu fördern sowie möglichst neue zu gewinnen und zu begleiten, so beschrieb Kettler einen Aufgabenschwerpunkt. Zurzeit werden Bewerbungsgespräche geführt, als Termin für den Dienstbeginn ist 1. September 2017 anvisiert. Finanziert werden soll die Stelle aus Spenden. Und Kettler lieferte auch gleich ein Argument, um Sponsoren zu gewinnen: "Jeder in Jugendarbeit investierte Euro wird mehr Ertrag bringen als auf irgend einer Bank."

Bei der turnusgemäßen Neuwahl zum Hauptausschuss wurde der Vorsitzende ebenso im Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin Erika Krell, Schriftführerin Kerstin Kaupert und Beisitzer Simon Müller. Neuer Kassenwart ist David Brehm. Ein weiterer Beisitzer soll noch berufen werden.

Die Mitgliederversammlung bot zudem den Rahmen für eine Ehrung: Seit 20 Jahren leiten Jürgen und Erika Krell die Freizeit- und Tagungstätte des CVJM Altenstein. Wolfgang Kettler würdigte die Treue und das Engagement der beiden Hauseltern.

Einen leichten Rückgang bei den Belegungszahlen meldete Jürgen Krell in seinem Jahresbericht. Gut 14 500 Übernachtungen und etwas mehr als 3000 Tagesgäste wurden 2016 gezählt. Allein bei den Buchungen von Schulen war ein Rückgang von über sechs Prozent zu verzeichnen.

Erfreulich sei dagegen der wachsende Anteil von Gruppen aus dem Bereich der katholischen Kirche. Er nahm um fast sieben Prozent zu.

Nach wie vor beschäftigt der CVJM in seinem Haus 14 Menschen und bietet zum 1. September einen Ausbildungsplatz als "Assistent(in) für Ernährung und Versorgung". Zudem berichtete der Hausleiter, dass die Freizeit- und Tagungsstätte nun zum Netzwerk "Gastfreunde" gehört, einem Zusammenschluss von CVJM-Häusern.

Über den Planungsstand der Sanierung der Freizeit- und Tagungsstätte informierte Krell zusammen mit Wolfgang Kettler. Das Hauptaugenmerk gilt demnach der Barrierefreiheit - eine echte Herausforderung bei einem so großen Haus in Hanglage und der Grund des großen Umfangs des Projekts.

Außerdem sind ein neuer großzüger Eingangsbereich, ein zusätzlicher Gruppenraum sowie ein Spielbereich für Kinder vorgesehen. Gleichzeitig sollen die Übernachtungszimmer mit Dusche und WC ausgestattet werden. Der Startschuss für die Bauarbeiten soll möglichst im Frühjahr 2018 fallen.

Mit einer erfreulichen Zahl hatte der Vorsitzende seinen Jahresbericht beginnen können: Sechs Mitglieder hat der Verein seit Februar 2016 dazugewonnen, Austritte gab es keine. Aktuell sind es 141 Mitglieder.

Vier Gruppen für junge Leute verschiedener Altersstufen treffen sich derzeit unter dem Dach des CVJM Altenstein, hinzu kommen fünf Bibelkreise. Die Veranstaltung mit der zahlenmäßig größten Resonanz, das Frauenfrühstück, konnte 25-jähriges Bestehen feiern, aber auch der Männerabend wird nach wie vor angeboten.

Zu einem Aushängeschild des Vereins hat sich die Band "Infinite Grace" entwickelt, die vergangenes Jahr unter anderem auf dem "Konfi-Castle" des CVJM Bayern auf Burg Wernfels und beim Jugendgottesdienst "Saturday Night Church" (SNC) in Forchheim auftrat. Ein beliebtes Angebot ist die vereinseigene Bücherstube, die christliche Literatur und Geschenkartikel im Sortiment hat.

Ein Höhepunkt im Vereinsjahr 2016/17 war der Besuch der Großveranstaltung "Christival" in Karlsruhe. Außerdem erinnerte Kettler unter anderem an den Tag der offenen Tür in der Freizeit- und Tagungsstätte, die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" im Herbst und die Kurzbibelschule im Februar.


Terminvorschau

Mit "Jesushouse" vom 21. bis 25. März in Ebern steht das erste größere Event in diesem Jahr unmittelbar bevor. Außerdem beteiligt sich der CVJM Altenstein zusammen mit knapp 50 weiteren Ortsvereinen an einer Aktion des CVJM-Gesamtverbands zum Reformationsjubiläum: Bei der "Refo-Tour" besuchen sich jeweils zwei Ortsvereine gegenseitig, neben dem Austausch über ein Thema der Reformation geht es um die Gemeinschaft.

Die Osterfreizeit mit Matthias Rapsch, die Radtour zur CVJM-Pfingsttagung in Bobengrün, das Jungscharzeltlager Anfang August, die Motorradfreizeit Anfang September und das Jahresfest im Oktober gehören zu den wiederkehrenden Angeboten des CVJM Altenstein.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.