"Bunte Abende" in Ebern gibt's seit 40 Jahren

Zum 40. Jubiläum der "Bunten Abende" will es der Kulturring am Wochenende krachen lassen. Die rasanten Veranstaltungen unter dem Motto "40 Jahre mit Volldampf voraus!" versprechen ein Wiedersehen mit Akteuren von früher.
Die Heubacher Jugendgarde mit Trainerin Laura Rennebohm (vorne) und Kulturringsvorsitzendem Eberhard Wohl (Vierter von links) und Trainerin Christin Lerche (Zweite von rechts). Foto: Jasmin Kuhn
 
Mit Volldampf in den Wahlkampf: Die Aula des Friedrich-Rückert-Gymnasiums in Ebern wird sich in einen besonderen Bahnhof verwandeln. Bei den Bunten Abenden des Kulturrings am 7. und 8. Februar halten zahlreiche Züge, die lustige Fracht und Passagiere befördern.

Die Besucher selbst dürfen es sich im Speisewaggon bequem machen und erhalten eine kleine Überraschung. Und auf dem Abstellgleis landet keiner der vielen Kandidaten, die sich nun anschicken, einen Sitz am Stadtratstisch oder gar im Chefsessel des Rathauses zu erobern.

Einlass in den Zug, also in die Aula, ist am Freitag und Samstag jeweils ab 18.15 Uhr. Sitzungspräsident Eberhard Wohl hofft, dass besonders viele Gäste im Faschingskostüm zum Gala-Fasching kommen.

Gala deshalb, da die bunten Abende sich nun schon zum 40. Mal jähren, eine besondere Jubiläums-Gala wurde deshalb auf die Beine gestellt. "40 Jahre mit Volldampf voraus!" lautet das Motto der Abende.

Anschnallen kann nicht schaden

Und bei dem bevorstehenden Programm sollte man sich, auch im Zug, lieber gut anschnallen. Es wird sehr abwechslungsreich, mit vielen Höhepunkten und Überraschungen. Auf dem Bahnhof erwarten die Elferräte einige neue sowie ehemalige "Freizeitkünstler". Mit dabei auch viele Weggfährten aus den vergangenen 40 Jahren.

Eine Neuerung verspricht besondere Lichteffekte: Da vor der Bühne eine Vari-Light installiert, ein elektronisch gesteuerter Scheinwerfer installiert wurde, hat Light-Designer Stefan Müller eine extra Computerprogramm geschrieben, um alle Akteure ins rechte Licht zu setzen. Aber auch auf Tunnelfahrt müssen sich die Besucher einrichten, wegen einer besonderen Lightshow auf der Bühne. Frischer Wind weht auch durch den Saal: EBN - kam like a hurrican, singt ein Trio.

Beginn ist um 19.30 Uhr mit dem ersten Zug, der mit den Gardemädchen, den beiden Eberner "Faschingsmännla" sowie den Elferräten des Kulturrings einfährt.

Der letzte Zug, bekannt als "Lumpensammler" fährt um 23.45 Uhr ab. Verspätungen sind bei der Bahn aber bekanntlich keine Seltenheit. Nach der Prunksitzung ist die "Bahnhofs-Bar" und die Tanzfläche geöffnet, um den Abend fröhlich ausklingen zu lassen.

Mit Aufwand gestaltet

Für das richtige Bahnhofsgefühl sorgt die aufwändig gestaltete Requisite, die vom "Bühnenbauer-Team" um Klaus Bayersdorfer, Thomas Limpert, Günter Hümmer und Erich Wolfert gestaltet wurde.

"Der Vorverkauf lief besser als in den letzten Jahren", bilanzierte Vorsitzender Ebern Wohl, was angesichts der angehobenen Eintrittspreise nicht zu erwarten war. "Vielleicht hängt das ja mit dem Wahlkampf zusammen", spekuliert wohl.

Großer Gaudiwurm

Der Kulturring lädt weiterhin zum Eberner Faschingsumzug am Sonntag, 2. März, ab 14 Uhr ein. Die Vorstandschaft des Kulturrings wird am Freitag, den 28. Februar, als Narren durch die Geschäfte ziehen und Spenden für die Tombola sammeln.

Im Anschluss an den Faschingsumzug lädt der TV Ebern zum närrischen Treiben am Marktplatz und in der städtischen Turnhalle ein. Ebenso öffnet die Tourismus- und Werbegemeinschaft die Rathausbar.

Närrisch wird es auch am Gottesdienst im Faschingssonntag zugehen. Pater Rudolf Theiler wird wieder die Predigt in Büttenform abhalten und der Elferrat wird im Ornat an der Messe teilnehmen.

zum Thema "Fasching"

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Kommentieren


Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)

Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:  *
gewünschtes Passwort:  *
Wiederholung Passwort:  *
E-Mail:  *
Anrede:
Frau Herr  
Vorname:
Nachname:
* Ich bin mit der Netiquette einverstanden
Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen und gestatte der Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG und deren verbundenen Unternehmen mir auch nach Ablauf des Abonnements telefonisch und per E-Mail Vorteilsangebote zu unterbreiten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Community
Ich möchte kommentieren und eigene Leserbeiträge verfassen Ich möchte nicht kommentieren und keine eigene Leserbeiträge verfassen  


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben sie Bamberg rückwärts und klein!: