Fürth
Zeugenaufruf

Überfall an U-Bahnhof in Fürth? Mann mit Cuttermesser sorgt für Aufregung

An einem U-Bahnhof in Fürth soll ein Mann überfallen uns ausgeraubt worden sein. Die Kripo sucht Zeugen.
Artikel einbetten
An einem U-Bahnhof in Fürth soll ein Mann überfallen uns ausgeraubt worden sein. Symbolbild: Archiv
An einem U-Bahnhof in Fürth soll ein Mann überfallen uns ausgeraubt worden sein. Symbolbild: Archiv
Ein 43-jähriger Wohnsitzloser soll am Samstagabend in einem U-Bahnhof in Fürth Opfer bisher unbekannter Straßenräuber geworden. Die Kripo Fürth bittet um Zeugenhinweise.

Zeugen meldeten der Polizei gegen 18.00 Uhr im U-Bahnhof "Rathaus" einen Mann, der mit einem "Cuttermesser" unterwegs sei. Auffällig seien seine stark geröteten Augen. Bis zum Eintreffen der Beamten hatte sich der Mann allerdings entfernt.

Etwa 15 Minuten später hielt sich der gleiche Mann im U-Bahnhof "Hauptbahnhof" auf und "fuchtelte" laut Zeugenangaben mit dem bereits erwähnten Messer herum. Bedroht wurde laut Polizei aber niemand. Diesmal trafen ihn die Beamten vor Ort noch an.

Bei einer Befragung gab er an, von vier Jugendlichen im U-Bahnhof "Rathaus" überfallen und seiner Barschaft beraubt worden zu sein. Eine verwertbare Beschreibung der Täter konnte er aber nicht abgeben.

Der mutmaßliche Geschädigte durfte nach vorläufigem Abschluss der Anzeigenbearbeitung seinen Weg nicht mehr fortsetzen. Gegen ihn bestanden, wie eine Überprüfung ergab, mehrere Haftbefehle. Deshalb brachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt.


Hinweise zu einem möglichen Überfall bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer +49 911/2112-3333.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.