Fürth
Trainerwechsel

Paukenschlag: SpVgg Greuther Fürth setzt Janos Radoki vor die Tür

Entlassung im Ronhof! Beim Zweitligst Greuther Fürth muss Trainer Janos Radoki seinen Platz räumen. Das Resultat des schlechten Saisonstarts.
Artikel einbetten
Janos Radoki ist nicht weiter Trainer des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Foto: Uwe Anspach / dpa
Janos Radoki ist nicht weiter Trainer des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Foto: Uwe Anspach / dpa
Die SpVgg Greuther Fürth hat Trainer Janos Radoki entlassen! Dies teilte der fränkische Zweitligist am Montagmittag (28. August 2017) mit.

Nach der enttäuschenden 0:1 - Niederlage gegen die Schanzer aus Ingolstadt am vergangenen Wochenende entschieden sich die Verantwortlichen des Kleeblatts den gebürtigen Augsburger freizustellen.


Co-Trainer Dickhaut übernimmt

"Es ist schade, dass wir den Weg mit Janos nicht fortsetzen können. Aber am Ende geht es um die Zukunft des Vereins, der über allem steht", so Präsident Helmut Hack in der Pressemitteilung der Spielvereinigung.

Nach vier Spielen ohne Punkt zum Saisonauftakt setzte sich die grün-weisse Vereinsführung zusammen und entschied einen neuen Impuls zu setzen. Bis auf weiteres leitet Co-Trainer Mirko Dickhaut das Training.

"Die Arbeit mit Janos Radoki war eng und vertrauensvoll. Aus unserer Verantwortung heraus, mussten wir diese schwierige Entscheidung treffen. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg als Trainer alles Gute und bedanken uns für die geleistete Arbeit", ergänzt Direktor Profifußball Ramazan Yildirim.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren