Fürth
Greuther Fürth

Greuther Fürth trennt sich von drei Spielern

Die SpVgg Greuther Fürth verlängert bei drei Spielern die Verträge nicht.
Artikel einbetten
Der Fürther Trainer Janos Radoki Foto: Daniel Karmann, dpa
Der Fürther Trainer Janos Radoki Foto: Daniel Karmann, dpa
Die SpVgg Greuther Fürth trennt sich am Saisonende von Sebastian Mielitz, Ilir Azemi und Zlatko Tripic. Der Verein habe seine Optionen auf Vertragsverlängerungen bei den drei Spieler nicht gezogen, teilte der fränkische Fußball-Zweitligist am Dienstag mit.

Azemi war in der Rückrunde an den Drittligisten Holstein Kiel ausgeliehen. Im August 2014 hatte der Stürmer bei einem schweren Autounfall eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche erlitten. Anschließend hatte Fürth den 2015 auslaufenden Vertrag Azemis um zwei Jahre verlängert. Nach dem Comeback im Mai 2016 kam er jedoch nur noch zu zwei weiteren Einsätzen in der 2. Bundesliga.

"Wir haben ihn nach seinem Unfall bestmöglich unterstützt und auf seinem schweren Weg stets begleitet. Wir werden immer mit Ilir verbunden bleiben", sagte Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball bei der Spielvereinigung.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren