Fürth
Tourismus

Neuer Touristenrekord in Bayern- Campingplätze besonders gefragt

Immer mehr Touristen kommen nach Bayern. Bereits im ersten Halbjahr kamen vier Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.
Artikel einbetten Artikel drucken
Ein Camper aus Wuppertal spielt am 12.12.2015 auf einem Campingplatz bei Schwangau (Bayern) neben seiner Frau zum Zeitvertreib Akkordeon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Ein Camper aus Wuppertal spielt am 12.12.2015 auf einem Campingplatz bei Schwangau (Bayern) neben seiner Frau zum Zeitvertreib Akkordeon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Immer mehr Touristen kommen nach Bayern. Im ersten Halbjahr wurden 16,6 Millionen Gäste gezählt, gut vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das war ein Rekordwert. Allein im Juni gab es ein Plus von fast zehn Prozent - mutmaßlich bedingt durch schönes Wetter und die späten Pfingstferien, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Montag mitteilte. Besonders gefragt waren die Campingplätze, die ein Fünftel mehr Übernachtungen verzeichneten. Aus welchen Regionen und Ländern die vielen zusätzlichen Besucher kamen, hat das Landesamt noch nicht ermittelt. Die Zahl der ausländischen Touristen stieg im ersten Halbjahr um 5,8 Prozent, die Zahl der deutschen Gäste um 3,5 Prozent. 2016 führten Niederländer die Statistik an: Sie stellten fast ein Zehntel der ausländischen Gäste, gefolgt von Österreichern und US-Bürgern.

Seit Mitte der 80er Jahre hat sich die Zahl der Touristen in Bayern mehr als verdoppelt: von rund 16 auf über 35 Millionen Gäste pro Jahr.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren