Fürth
Versuchte Tötung

Fürth: Obdachlosen fast tot geprügelt - Ermittlungen gegen zwei Männer laufen

Zwei Männer haben einen Obdachlosen in Fürth ausgeraubt und verprügelt. Nun ermittelt die Mordkommission.
Artikel einbetten
Zwei Männer haben einen Obdachlosen in Fürth ausgeraubt und verprügelt. Nun ermittelt die Mordkommission. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Zwei Männer haben einen Obdachlosen in Fürth ausgeraubt und verprügelt. Nun ermittelt die Mordkommission. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Wie die Polizei mitteilt, ermittelt die Fürther Mordkommission seit Dienstagabend wegen eines versuchten Tötungsdelikts an einem Obdachlosen.

Ersten Angaben zufolge haben zwei Männer im Alter von 40 und 45 Jahren einen Mann im Fürther Stadtpark gegen 22.00 Uhr angegriffen und ausgeraubt. Der Mann hatte dort geschlafen.

Zeugenangaben zufolge schlugen die beiden Täter auf den am Boden liegenden 57-Jährigen ein, traten ihm gegen den Kopf und verletzten den mann dabei schwer. Beim Eintreffen der alarmierten Beamten waren die beiden Täter noch vor Ort und konnten festgenommen werden. Alle drei beteiligen Personen sind der Obdachlosenszene zuzurechnen.

Nach Angaben eines erstbehandelnden Notarztes erlitt der Geschädigte erhebliche Kopfverletzungen, die eine Lebensgefahr nicht ausschlossen. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort, die abschließende Sachbearbeitung obliegt der Fürther Kriminalpolizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden die beiden Beschuldigten am Mittwoch einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts des versuchten Totschlags geführt.


Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.