Am Donnerstagnachmittag gab es in der Innenstadt von Fürth einen Polizeieinsatz. Nach Angaben der Beamten mussten sie zu einem Beziehungsstreit anrücken.

Gegen 14.30 Uhr meldete ein Zeuge der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei einen Beziehungsstreit.

In einer Wohnung waren eine 29-jährige Frau und ihr 30-jähriger Freund aneinander geraten. Als zwei Polizeistreifen der Polizeiinspektion Fürth eintrafen, ging der stark alkoholisierte 30-Jährige schließlich auch auf die Beamten los, konnte jedoch überwältigt und festgenommen werden.


Das Paar griff Polizisten an


Da die 29-jährige Frau die Polizisten nun ebenfalls angriff, um ihren Freund zu befreien, musste auch sie festgenommen werden. Bei der Festnahme des Pärchens verletzten sich drei Polizeibeamte leicht, blieben jedoch weiterhin dienstfähig.

Bei dem festgenommenen Tatverdächtigen wurde eine Blut genommen. Der Tatvorwurf gegen das rabiate Pärchen lautet nun Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchte Gefangenenbefreiung.

Aufgrund dieses Vorfalls stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth gegen den 30-jährigen Tatverdächtigen zudem Haftantrag. Er wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Radfahrer bei Ausweichmanöver im Fürther Stadtpark schwer gestürzt - Zeugensuche