Geschwindigkeitskontrolle

Raser bei Zirndorf mit 152 statt erlaubten 80 Studenkilometern geblitzt

Ein 47-Jähriger ist bei Zirndorf in einer Radarfalle geraten. Der Mann fuhr stolze 72 km/h zu schnell.
Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei bei Zirndorf wurde ein Pkw-Fahrer am Sonntagmittag mit 152 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle nur 80 km/h.

Wie die Polizei mitteilte, waren insgesamt sechs Verkehrsteilnehmer deutlich zu schnell unterwegs. Sie gerieten zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr auf der Verbindungsstraße West in Fahrrichtung Fürth in die Geschwindigkeitsmessung und werden zum Teil empfindliche Geldbußen zahlen müssen.

Unrühmlicher Spitzenreiter war dabei der 47-jährige Fahrer eines Audi A6. Der Mann fuhr mit 152 km/h in die außerorts gelegene Messstelle und wird seinen Führerschein voraussichtlich für zwei Monaten abgeben müssen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.