Fürth
Unfall

Kreis Fürth: Gaffer nach Unfall verursachen weiteren Unfall mit Verletzten

Weil Schaulustige im Kreis Fürth nach einem Unfall die Gegenfahrbahn blockierten, ereignete sich gleich noch ein Unfall.
Artikel einbetten
Im Kreis Fürth hat sich am Dienstag ein Unfall ereignet, weil andere Verkehrsteilnehmer gegafft haben. Symbolfoto: Christopher Schulz
Im Kreis Fürth hat sich am Dienstag ein Unfall ereignet, weil andere Verkehrsteilnehmer gegafft haben. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Dienstagvormittag ereignete sich auf der Bundesstraße 8 im Landkreis Fürth ein Verkehrsunfall mit einer alleinbeteiligten Autofahrerin. Schaulustige auf der Gegenfahrbahn verursachten daraufhin einen weiteren Unfall mit Verletzten. Das berichtet die mittelfränkische Polizei.

Kurz nach 9 Uhr fuhr eine 31-Jährige mit ihrem Mitsubishi auf der Bundesstraße 8 (Südwesttangente) in Fahrtrichtung Nürnberg. An der Anschlussstelle Langenzenn-Ost kam sie aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke und kam nach längerer Strecke auf dem Bankett zum Stehen. Die Frau verletzte sich leicht, an ihrem Mitsubishi entstand Totalschaden.

Beamte der Polizei Zirndorf kümmerten sich um die Unfallaufnahme, die Beteiligte kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Bundesstraße 8 musste komplett gesperrt werden.

Auf der Gegenfahrbahn sorgten kurz darauf laut Polizei mehrere Schaulustige für einen weiteren Unfall. Der Fahrer eines Kühltransporters achtete nach vorliegenden Erkenntnissen der Verkehrspolizei Fürth nicht auf den vor ihm fahrenden Kleintransporter, fuhr auf ihn auf und katapultierte ihn über die Böschung von der Fahrbahn.

Sowohl das Unfall verursachende Fahrzeug als auch der Kleintransporter wurden erheblich beschädigt, der Flurschaden ist immens.

Die Fahrzeuginsassen (jeweils 2) wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus. Auch hier musste die Bundesstraße 8 total gesperrt werden. Polizisten leiteten in beiden Fällen den Verkehr ab. Es kam zu Behinderungen. Die Bilanz des Unfalls: fünf Verletzte ein und Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro. Seit 12.30 Uhr ist die Fahrbahn in beiden Richtungen wieder frei.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren