Mängel

Hotel-Pyramide in Fürth schließt überraschend

Die "Hotel-Pyramide" in Fürth hat überraschend bekannt gegeben, den Hotelbetrieb ab sofort einstellen zu wollen. Grund seien "bauseitige Mängel".
Hotel-Pyramide in Fürth schließt überraschend Foto: HOTEL-PYRAMIDE.
 
von NIKOLAS PELKE
Schräg ist dieses Hotel im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur die Wände des verglasten Polyeders sind schräg. Auch die Ausstattung des Luxus-Hotels im ägyptischen Pharaonen-Stil ist extravagant. Im sechsten Stock gibt es beispielsweise eine Luxus-Pharaonensuite. Auf den 175 Quadratmetern sollen schon zahlreiche Prominente logiert haben. Andere Stars und Sternchen haben sich für die "Cleopatra-Suite" mit Whirlpool und Wasserbett entschieden. Nun haben die Betreiber der "Hotel-Pyramide" überraschend bekannt gegeben, den Betrieb ab sofort einzustellen. Grund seien bauseitige Mängel, teilten Petra und Herbert Erras mit, die das eigenständige Individualhotel seit dem Bau der 42 Meter hohen Pyramide im September 1994 betreiben.


Im Hintergrund tobt offensichtlich ein Streit der Pächter mit den Eigentümern. Grund für das überraschende Aus seien "bauseitige Mängel", die vor allen Dingen den Brandschutz und die Trinkwasserleitungen beträfen. Die Eigentümer würden die Mängel seit Monaten nicht beheben, ärgert sich das Hotelier-Ehepaar Erras. Nun hätten auch Behörden festgestellt, dass die Baumängel ein Risiko für die Gäste darstellen könnten. Weil die Betreiber diese Risiken nicht verantworten könnten, müsse der Hotelbetrieb sofort eingestellt werden.

"Nachdem die Schwere der von uns vielfach gegenüber dem Eigentümer monierten Missstände jetzt von offizieller Stelle festgestellt wurde, sehen wir uns außerstande, den Betrieb des Hauses weiterhin gefahrlos aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grund bleibt uns keine andere Möglichkeit, als die Hotel-Pyramide nach 22 Jahren zu schließen. Wir bedauern diese Entwicklung sehr, sehen uns aber vor allem im Interesse unserer Gäste und Mitarbeiter dazu gezwungen", teilte Petra Erras in einem aktuellen Schreiben mit. Das Wohl und die Gesundheit der Gäste müssten in einem Hotel an erster Stelle stehen, ist sich Erras sicher. Mit den Eigentümern kommunizieren die Hoteliers seit einiger Zeit offensichtlich nur noch über Anwaltskanzleien.
Der Voreigentümer, die Bavaria Immobilien Beteiligungsgesellschaft, eine einhundertprozentige Tochter der Bayrischen Landesbank, hatte das Gesamtobjekt laut Angabe der Betreiber im September 2012 an die jetzigen Eigentümer veräußert. Nach Erkenntnissen der Hotelbetreiber sei der im Grundbuch eingetragene Eigentümer Teil eines Firmengeflechts mit Sitzen in Berlin, Luxemburg und Larnaka auf Zypern. Damit eng verbunden seien "internationale Großinvestoren, die vornehmlich aus Israel, Holland und Deutschland" stammten.

Wie es mit dem deutschlandweit angeblich einzigartigen Bauwerk weitergeht, wissen die Betreiber nicht. Bereits bestehende Buchungen könnten nicht mehr wie geplant durchgeführt werden. Der Großteil der Zimmerreservierungen würden von Nürnberger Partnerhotels übernommen. Dort würden auch viele der Mitarbeiter eine neue Stelle finden. Fest stünde allerdings bereits, dass der Name "Hotel-Pyramide" verschwindet. Den hätten sich die Hoteliers markenrechtlich schützen lassen.

Laut Angaben des Hotels haben sich in den letzten 22 Jahren "alle in den vergangenen 20 Jahren amtierenden Bundeskanzler und Bayerischen Ministerpräsidenten, diverse Bundes- und Staatsminister, sowie Bundestagsabgeordnete und Botschafter" in der Fürther Pyramide aufgehalten. Auch zahlreiche Stars der Showbranche, unter anderem AHA, Christoph Maria Herbst, Günther Jauch, Willy Astor, Harald Glööckler, Heino, Jürgen Drews, Ralf Zacherl, Roland Kaiser, Sarah Conner, Sonja Zietlow, Stefan Marquard, Tony Marshall, Christina Stürmer, Hansi Hinterseer und Ulrich Wickert hätten sich in der Glaspyramide wohl gefühlt. Normalsterbliche haben das Haus bei einer bekannten Suchmaschine im Internet zuletzt mit 3,8 von 5 Punkten bewertet. Konkrete Beschwerden beispielsweise über "braunes Leitungswasser" sind darin allerdings auf den ersten Blick nicht zu finden.

Vor zwei Jahren wurde in der Pyramide der 20. Geburtstag der 4-Sterne-Hauses groß gefeiert. Zuletzt sorgte das Hotel für Aufsehen, weil die Pyramide im ersten Franken-Tatort kurz im Bild zu sehen war.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.