Region  // Fürth

Grosseinsatz

Gasleck in Fürth - Großflächige Räumung

Am Dienstagabend ist in Großgündlach bei Fürth Gas aus einer beschädigten Leitung entwichen. Polizei und Feuerwehr räumten den Bereich.
Foto: News5/ Grundmann
 
Am Dienstagabend (18. April) ist bei Bauarbeiten in Großgründlach (bei Fürth) ein Leck in einer Hauptgasleitung entstanden, wie die Feuerwehr mitteilt. Im Bereich der Wiesbadener Straße/Ecke Steinacher Straße wurden die Bewohner evakuiert sowie Geschäfte und Gewerbebetriebe durch die Einsatzkräfte geräumt. Der Bereich wurde abgesperrt, danach entleerte die Feuerwehr die Gasleitung. Es kam zu keinem Zwischenfall im Zuge des Einsatzes.



Die Einsatzkräfte trafen nach einem Notruf gegen 20 Uhr an der Unfallstelle ein. Die Feuerwehrleute stellten fest, dass bei der Verlegung einer Wasserleitung mittels einer Bodenvortriebsrakete eine Hauptgasleitung angeschlagen wurde und Erdgas austrat.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei sperrten sofort den betroffenen Bereich um die Schadensstelle ab, räumten benachbarte Geschäfte und Gewerbebetriebe und stellten den Brandschutz an der Einsatzstelle mittels mehrerer Trupps sicher. An der Schadenssstelle positionierte Messgeräte des örtlichen Gasversorgers überwachten den Bereich auf Konzentrationsveränderungen des Erdgases in der Umgebung.

Die Leitung wurde anschließend gesperrt. Nach rund vier Stunden Einsatzdauer kam dann die Entwarnung. Wegen Reperaturarbeiten an der Leitung wird es im betroffenen Bereich (Gründlacher Straße) auch in den folgenden Tagen noch zu Verkehrseinschränkungen kommen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.