Sexueller Übergriff

Fürth: Mann reißt Spaziergängerin zu Boden und belästigt sie sexuell

In einem Fürther Park hat ein unbekannter Mann eine Spaziergängerin zu Boden gerissen und sie unsittlich berührt. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Ermittler der Kriminalpolizei Fürth suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können. I Foto: Benedikt Borst
 
Gestern wurde laut Polizeibericht eine Frau in einer Fürther Parkanlage Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die Kriminalpolizei Fürth sucht Zeugen des Vorfalls.



Unsittlich berührt

Die Frau ging gegen 09:30 Uhr mit ihrem Hund im Bereich der Kleinen Mainau spazieren. Ein bislang unbekannter Täter näherte sich der Frau von Hinten, riss sie zu Boden und berührte sie anschließend unsittlich. Als die Frau nach ihrem freilaufenden Hund rief, flüchtete der Unbekannte über den Mainausteg in Richtung Christian-Hessel-Straße.


Täter gesucht

Die Polizei sucht nach dem Täter. Er war etwa 16 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlank und hatte ein westeuropäisches Erscheinungsbild sowie nackenlange, gewellte, braune Haare, die ihm teilweise ins Gesicht hingen. Er trug eine dunkelblaue Trainingsjacke mit hellblauen Streifen, eine blaue Hose und Turnschuhe. Zudem führte er einen schwarzen Rucksack mit sich.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Fürth suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können. Insbesondere wird eine Radfahrerin, die den Täter bei seiner Flucht über den Mainausteg gesehen haben soll, gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Das Hinweistelefon ist unter der Rufnummer 0911/21123333 erreichbar.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.