Forchheim

HC Forchheim startet das Landesliga-Abenteuer

Jetzt gilt's: Gegen den völlig unbekannten MTV Ingolstadt beginnt für die HC-Herren am Samstag mit einem Heimspiel die neue Saison.
Artikel einbetten
Die Herren-Mannschaft des HC Forchheim, hintere Reihe v.l.: Yannik Schulz, Nicolas Neumann, Jakob Sekolec, Tobias Radina, Michael Klingert, Felix Engel, Hendrik Epp. Mittlere Reihe, v.l.: Mannschaftsarzt Dr. Andreas Wetzler, Stefan Bauer, Kilian Kiesel, Christian Fürch, Philipp Opitz, Colm Thiel, Trainer Dirk Samel, Trainer Matthias Gieck. Unten, v.l.: Alexander Stöckl, Christian Regelmann, Matthias Müller, Clemens Rein, Julius Sitzmann, Andreas Mückusch. Es fehlen: Joachim Kist, Matthias Och...
Die Herren-Mannschaft des HC Forchheim, hintere Reihe v.l.: Yannik Schulz, Nicolas Neumann, Jakob Sekolec, Tobias Radina, Michael Klingert, Felix Engel, Hendrik Epp. Mittlere Reihe, v.l.: Mannschaftsarzt Dr. Andreas Wetzler, Stefan Bauer, Kilian Kiesel, Christian Fürch, Philipp Opitz, Colm Thiel, Trainer Dirk Samel, Trainer Matthias Gieck. Unten, v.l.: Alexander Stöckl, Christian Regelmann, Matthias Müller, Clemens Rein, Julius Sitzmann, Andreas Mückusch. Es fehlen: Joachim Kist, Matthias Ochs und Ramon Wiebe. HC Forchheim
Nach der gelungenen Kür im Pokal wartet jetzt die Pflicht: Die Handball-Männer des HC Forchheim fiebern ihrer Premiere in der Landesliga Nord am Samstag um 17.30 Uhr in der heimischen Realschulhalle entgegen. Mindestens die Hinrunde bringt dem Aufsteiger faktisch zu jedem Spieltag eine Überraschung, gegen die allermeisten Teams tritt man zum ersten Mal an. Das gilt auch für den Saisonauftakt gegen den MTV Ingolstadt.

Die Schanzer, Sechster in der letzten Saison, haben sich zu dieser Spielzeit mit dem 50-fachen slowakischen Nationalspieler Martin Briatka verstärkt. Der Linksaußen spielte zuletzt in der 1. Liga seines Heimatlands.Das lässt beim MTV zumindest auf mehr Ambitionen als nur den Klassenerhalt schließen.

Das Forchheimer Trainer-Duo um Dirk Samel und Matze Gieck hofft, beim Heimspiel den gesamten Kader zur Verfügung zu haben. Alle Urlauber sind wieder an Bord. Und wenn alles klappt wie geplant, dann werden die Zuschauer auch alle sechs Neuzugänge in der Realschulhalle begrüßen dürfen.

Dabei sind mit Philipp Opitz und Colm Thiel zwei A-Jugendliche vom HC Erlangen, die ein Doppelspielrecht erhalten haben. "Wir haben uns gut vorbereitet und freuen uns auf die Saison. Das Ziel ist natürlich der Klassenerhalt, aber wir wollen unsere junge Mannschaft dabei auch spielerisch weiterbringen", so Samel. Nach dem Vorgeschmack im Pokal können sich die Zuschauer sicherlich auf attraktiven und spannenden Handball freuen. men


HC veranstaltet Jugendturnier

Am Wochenende starten die Jugendmannschaften des HC Forchheim in die Wintersaison. Nach der langen Pause haben sich die meisten Jugendteams erst in dieser Woche zu Trainingseinheiten getroffen. Gut, dass gleich ein erster Leistungsvergleich ansteht, denn zum siebten Vorbereitungsturnier hat sich der HC in allen Altersklassen von E- bis B- Jugend Gegner geladen, die ebenfalls die Möglichkeit suchen, sich vor dem Rundenstart zusammenzufinden und warmzuspielen.

Aber es wird für die Organisatoren schwieriger, das Feld vollzubekommen, einige Teams mussten nach der Anmeldung wieder zurückziehen, weil der Verband schon das erste Schulwochenende dafür hergenommen hat, mit Ligaspielen durchzustarten. Nichtsdestotrotz ist das Teilnehmerfeld gut besetzt, interessierte Zuschauer sind natürlich willkommen.
Das Turnier läuft am Samstag von 9 bis 15 Uhr und am Sonntag von 10 bis 14 Uhr, jeweils in den beiden nebeneinander liegenden Sporthallen der Gymnasien in der Ruhalmstraße.


Saisonstart der A-Jugend

Während E- bis B-Jugend beim heimischen Turnier aktiv sind, beginnt für die A-Jugend-Mannschaften bereits die neue Spielzeit.

Männl. A-Jugend, ÜBOL, HC Forchheim - MTV Stadeln: Am Samstag (17 Uhr, Ehrenbürghalle) starten die A-Junioren des HC in die neue Saison der bezirksübergreifenden Oberliga. In einer durchwachsenen Qualifikationsphase konnte sich die junge Mannschaft unter der Leitung von Trainer Matthias Erlwein für die ÜBOL qualifizieren und bestreitet somit die neue Saison im mittleren Leistungsbereich. Nach der Qualifikationsphase lag der Fokus erst einmal auf vielen Aktivitäten abseits des Felds. So wurde bei Fahrradtouren und Trainingseinheiten auf dem Beachfeld der Mannschaftsgeist gestärkt. Den Abschluss vor der Sommerpause bildete das Rasenturnier in Freising, bei dem die A-Jungs einen zufriedenstellenden vierten Platz (punktgleich mit dem Drittplatzierten) belegten.
Weibl. A-Jugend, ÜBOL, MSG Forchheim/Niederlindach - TSV Altenfurt: Die weibliche A-Jugend des HC Forchheim startet in einer SG mit Erlangen-Niederlindach in die Saison. Der erste Gegner am Samstag (16 Uhr, Seebachgrundhalle in Heßdorf-Hannberg) heiß TSV Altenfurt. men
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren