Forchheim
Fußball-Landesliga

Jahn Forchheim: Es geht in Richtung Hessen

Der Verband hat den Relegationsmodus zur Bayernliga veröffentlicht: Obwohl die Saison noch läuft, zeichnen sich die Gegner der SpVgg bereits ab.
Artikel einbetten
In der Saison 2015/2016 duellierte sich Jahn Forchheim um Thomas Roas (in blau) mit dem SV Erlenbach noch in der Bayernliga, bald kann es zu einem Wiedersehen in der Relegation kommen.  Foto: Baumann/Archiv
In der Saison 2015/2016 duellierte sich Jahn Forchheim um Thomas Roas (in blau) mit dem SV Erlenbach noch in der Bayernliga, bald kann es zu einem Wiedersehen in der Relegation kommen. Foto: Baumann/Archiv
Platz 2 in der Fußball-Landesliga Nordwest ist der SpVgg Jahn Forchheim nicht mehr zu nehmen, es geht also in die Relegationsrunde zur Bayernliga. Die zwölf teilnehmenden Mannschaften werden in vier regionale Gruppen (Nordwest, Nordost, Südost, Südwest) mit je drei Teams eingeteilt und spielen in zwei Runden (jeweils mit Hin- und Rückspiel) die Bayernligisten aus. Die in der Abschlusstabelle am besten platzierten Bayernligisten erhalten in den Gruppen in der ersten Runde das Freilos. Sollte die SpVgg Unterhaching aus der Regionalliga in die 3. Liga aufsteigen, wird noch eine dritte Relegationsrunde ausgetragen, an der die vier Verlierer der zweiten Runde teilnehmen. In Hin- und Rückspielen werden dann zwei weitere Bayernligisten ermittelt.

Obwohl die Saison in den Bayern- und Landesligen noch läuft, zeichnet sich ab, gegen wen die SpVgg Jahn Forchheim wird spielen müssen. "Wir gehen davon aus, dass wir mit dem SV Erlenbach und dem SV Alemannia Haibach in einer Gruppe landen", so Jahn-Abteilungsleiter Uwe Schüttinger. Die im westlichen Unterfranken gelegenen Vereine rangieren auf einem Relegationsplatz in der Bayernliga Nord und werden eine solche Platzierung auch am Saisonende inne haben. Beide Klubs haben derzeit 24 Punkte auf dem Konto, es klärt sich also lediglich noch, ob Haibach oder Erlenbach in der 1. Runde ein Freilos erhält. red

Aktuelle Teilnehmer: SC Feucht (15. der BL Nord), SV Erlenbach (16. der BL Nord), Alemannia Haibach (17. der BL Nord), SSV Jahn Regensburg II (14. der BL Süd, wegen des schlechteren Quervergleichs mit der SpVgg Weiden als 14. der Bayernliga Nord), SpVgg Hankofen (15. der BL Süd), TSV Bogen (16. der BL Süd), BCF Wolfratshausen (17. der BL Süd), TSV Kornburg (2. der LL Nordost), SpVgg Jahn Forchheim (2. der LL Nordwest), SV Donaustauf (2. der LL Mitte), SB Chiemgau Traunstein (2. der LL Südost), Türkspor Augsburg (2. der LL Südwest).
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren