Buckenhofen
Steilpass

Daniel Lauger: Leipzig wird einbrechen

Der SV Buckenhofen hat das Spitzenspiel der Kreisliga 1 ER/PEG gegen Röttenbach laut Daniel Lauger "innerhalb von zehn Minuten verloren".
Artikel einbetten
+1 Bild
Trotz des Ergebnisses und obwohl der 24-Jährige verletzungsbedingt fehlte, ist Lauger mit der Entscheidung, die Partie ausgetragen zu haben, zufrieden.

Geht das 1:2 gegen den Spitzenreiter aus Ihrer Sicht in Ordnung?
Daniel Lauger: Überhaupt nicht. Röttenbach hat in den ersten zehn Minuten zwei Tore erzielt und danach das Fußballspielen eingestellt. In der ersten Halbzeit gelang uns zwar noch der Anschluss, aber in den zweiten 45 Minuten haben wir trotz Dauerdrucks nicht mehr getroffen. Den Tabellenführer hatte ich wesentlich stärker erwartet.

Haben die Platzverhältnisse eine Rolle gespielt?
Eher nicht. Unser Platz war in Ordnung. Ich finde, wenn gespielt werden kann, sollte gespielt werden. Allerdings glaube ich nicht, dass unsere Partie bei Schlusslicht Großdechsendorf stattfindet. Es käme dem FC entgegen, wenn er sich ohne weitere Niederlage in die Winterpause rettet.

In der Bundesliga steht Aufsteiger Leipzig ganz oben. Kämpfen Dortmund und Bayern nur um Platz 2?
Leipzig wird bis zur Winterpause oben dabei bleiben, aber nicht bis zum Ende der Saison. Auch Hoffenheim wurde nach dem Aufstieg 2008 Herbstmeister, rutschte aber noch auf Platz 7 ab.


Am kommenden Wochenende empfängt Felix Burkel von der SpVgg Jahn Forchheim den Steilpass von Daniel Lauger.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren