Forchheim
Gnadenhochzeit

Seit 70 Jahren geht das Forchheimer Ehepaar Seiler gemeinsam durch dick und dünn

70 Jahre sind Hildegard und Michael Seiler verheiratet - fast ihr ganzes Leben haben sie zusammen verbracht. Dazu gratulierte sogar der Bundespräsident.
Artikel einbetten Artikel drucken
Das Jubelpaar Hildegard Seiler (1. von links) und Michael Seiler (3. von rechts) freuten sich über die Glückwünsche zu ihrer Gnadenhochzeit von Forchheims Bürgermeister Franz Streit (CSU) und von Sibylle Schnapp von der Hypovereinsbank. privat
Das Jubelpaar Hildegard Seiler (1. von links) und Michael Seiler (3. von rechts) freuten sich über die Glückwünsche zu ihrer Gnadenhochzeit von Forchheims Bürgermeister Franz Streit (CSU) und von Sibylle Schnapp von der Hypovereinsbank. privat
Hildegard und Michael Seiler haben das geschafft, was nur wenige Menschen erleben: 70 Jahre ihres Lebens sind sie bereits verheiratet. Am 19. Dezember haben sie ihre Gnadenhochzeit gefeiert. Auch heute noch lächelt Hildegard Seiler, wenn sie ihrem Mann in die Augen sieht.

Kennengelernt haben sich die gebürtigen Forchheimer in Lichteneiche. Michael Seiler hat dort in einer Theatergruppe mitgespielt. Aus der ersten Begegnung wurde schnell Liebe. Als beide 19 Jahre alt waren, haben sie am 19. Dezember standesamtlich geheiratet. "Es waren schlechte Zeiten", sagt Michael Seiler. Schließlich waren die Besatzungsgruppen der Amerikaner noch in der Region, das Kriegsende lag nicht lange zurück. In der Sankt Martin Kirche in Forchheim hat das Paar dann am 27. Dezember kirchlich geheiratet.

Seitdem hat das Ehepaar in 70 gemeinsamen Jahren viel erlebt. Sie sind gerne zusammen wandern gegangen. Neben seiner Arbeit als Mechatroniker bei Kugelfischer in Erlangen, war Michael Seiler in seiner Freizeit Segelflieger. "Wir gehen gemeinsam durch dick und dünn", erklärt Hildegard Seiler.

Einen schweren Schicksalsschlag musste das Ehepaar vor zwei Jahren verkraften, als die einzige Tochter nach langer Krankheit gestorben ist. Gemeinsam zu trauern, war für die Ehepartner eine große Stütze. "Das hat sich auf unsere Stimmung übertragen", sagt Franz Seiler. Ein Enkel und ein Urenkel geben den Senioren Halt.


Im kleinen Kreis gefeiert

Die Gnadenhochzeit hat das Ehepaar im kleinen Kreis gefeiert. Bürgermeister Franz Streit (CSU) beglückwünschte die beiden persönlich. Dabei übermittelte er die Wünsche des Oberbürgermeisters.Völlig überrascht waren beide von den Glückwünschen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat ihnen durch den Bürgermeister ein Präsent zukommen lassen. "Ein Teeservice mit dem Bayernwappen", verrät Michael Seiler.

Sibylle Schnapp von der Hypovereinsbank überreichte einen Blumenstrauß. Landrat Hermann Ulm (CSU) besuchte das Ehepaar persönlich und brachte ein Geschenk mit. Die Stadtratsfraktionen der CSU und SPD sowie die Mitglieder des Landtags, Michael Hofmann (CSU) und Thorsten Glauber (FW), ließen dem Paar Glückwunsche zukommen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren