Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kerwa

Zu viel Kraft für einen Hammer

Beim Baumaufstellen in Burk zeigten die Kerwasburschen, was in ihnen steckt. Und auch der Nachwuchs durfte schon mal die Brauchtumspflege üben.
Der Baum steht fast in der Senkrechten.  Foto: Alexander Hitschfel
 
von ALEXANDER HITSCHFEL
Die Burker Kerwa zog auch in diesem Jahr wieder Massen von Besuchern an. Sowohl beim Kerwa-Auftakt am vergangenen Freitagabend, als auch bei der Kultnacht am Samstag, in diesem Jahr erstmals mit den Leutenbacher Musikanten, war das aufgestellte Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt.


Ein bisschen Verlust ...

Am Samstagnachmittag frönten die Burker Kerwasburschen dann mit dem Aufstellen des Kerwabaumes einem langjährigen Kerwasbrauch. Zu den Klängen der Heroldsbacher Volksmusik wurde der Baum mit viel Kraftanstrengung von den jungen Männern in die Höhe gewuchtet. Mit Verlusten ist bekanntlich immer zu rechnen und deswegen ging bei den Anstrengungen auch ein Vorschlaghammer und eine Schaufel zu Bruch.

Die Nachwuchsfußballer durften ihren eigenen kleinen Kerwasbaum aufstellen und hatten natürlich viel Spaß dabei.


Festzelt bleibt fürs Weinfest

Am Montag endete die Burker Kerwa mit dem gemeinsamen Gottesdienst der Burker Vereine, dem Frühschoppen, dem Gögerrausschlong und dem Raustanzen der Jugend. Abgebaut wird das Festzelt aber noch nicht. Am Samstag, 22. Oktober, ab 19.30 Uhr findet das traditionelle Burker Weinfest bereits zum 28. Mal statt. Dann spielen erneut die Trunstadter Musikanten auf.

Einige wenige Restkarten für das Weinfest sind noch verfügbar und können unter veranstaltungen@fcburk.de zum Preis von sieben Euro käuflich erworben werden.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.