Einbruch

Großeinsatz in Schreinerei in Forchheim: Einbrecher festgenommen

Einbrecher einer Schreinerei in Forchheim sind am Donnerstag auf frischer Tat ertappt worden.
An diesem Tresor im Büro der Schreinerei flexten nächtens die Einbrecher, als der Alarm ausgelöst wurde. Die Markierungen der Spurensicherung sind noch zu sehen. Foto: Josef Hofbauer
 
Ein Einbruch in eine Schreinerei in der Straße "Handwerkerhof" im Forchheimer Osten hat in der Nacht zum Donnerstag für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Die Einsatzkräfte stellten einen 30-jährigen Rumänen auf frischer Tat und nahmen seinen gleichaltrigen Landsmann im Rahmen der weiteren Fahndung fest.
Dies teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Zwei weitere Täter sind mit einem Auto geflohen. Die Kripo Bamberg bittet die Bevölkerung um Aufmerksamkeit und Hinweise.


Alarm über Sicherheitsfirma

Über eine Sicherheitsfirma war gegen 1 Uhr der Einbruchalarm bei der Polizei eingegangen. Gleichzeitig wurde der Besitzer der Schreinerei verständigt, der sich sofort auf den Weg zu seinem Betrieb machte.

"Wir kamen zeitgleich an", erinnert sich der Schreinermeister. Da waren die Einbrecher noch in der Firma. Beim Eintreffen der Beamten ergriffen die insgesamt vier Männer sofort ohne Beute die Flucht. Den Polizisten gelang es, einen 31-Jährigen noch vor Ort festzunehmen, die anderen flüchteten zunächst.

Die Einbrecher waren durch die gewaltsam geöffnete Eingangstür aus Holz in das Gebäude gelangt. Wie Spuren beweisen, hatten sie zuvor versucht, über eine Holztüre und kleinere Fenster an der Rückseite des Gebäudes in die Firma zu kommen, waren aber gescheitert. "Das spricht für die Qualität unserer Türen und Fenster", lacht der Firmenchef, der seinen Humor am Donnerstagnachmittag schon wieder gefunden hat. Im Inneren des Gebäudes öffneten die ungebetenen Gäste mehrere Schränke und Schubladen. Als die Polizei eintraf, waren sie gerade dabei, einen Safe im Büro aufzuflexen.


Hubschrau ber in der Luft

Nach einer groß angelegten Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber und Unterstützungskräfte weiterer oberfränkischer Dienststellen sowie Polizeibeamte aus Mittelfranken beteiligt waren, gelang es den Polizisten, gegen 5.45 Uhr einen 30-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

Zudem stellten die Ordnungshüter auf dem Parkplatz des Rewe-Einkaufsmarktes in der Bayreuther Straße einen geparkten Mercedes mit spanischem Kennzeichen sicher, der eindeutig den Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte.


Kripo sucht Zeugen

Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen sind die zwei weiteren Komplizen möglicherweise mit einem Fahrzeug geflüchtet. Beide waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzenpullover. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei zu melden.

In der Schreinerei läuft die Arbeit wie gewohnt. "Wir haben schon alles aufgeräumt", erklärt der Firmenchef, "der Betrieb muss ja schließlich wieder weitergehen."

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.