Herzogenaurach
Wetter

Wetter in Franken: Warmfront bringt steigende Temperaturen

Bewölkt, trüb und leicht verregnet - so wird das Wetter in den kommenden Tagen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Am Sonntagabend erreicht uns von Westen her das Niederschlagsgebiet einer Warmfront. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
Am Sonntagabend erreicht uns von Westen her das Niederschlagsgebiet einer Warmfront. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
Am Donnerstagmorgen lösen sich die Wolken auf. Es folgt ein heiterer und niederschlagsfreier Tag. Bei den Höchsttemperaturen streuen die Prognosen ziemlich stark, maximal werden 4 bis 9 Grad erwartet. Der schwache, in Böen gelegentlich auch mäßige Wind weht aus Süd.

Im Laufe der Nacht zum Freitag setzen Regenfälle ein, die am Freitagmorgen wieder abklingen. Tagsüber ist es am Freitag wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Es treten einzelne Schauer auf, die von Regen in Schnee übergehen. Maximal +5 Grad, am Abend nur noch um 0 Grad. Der in Böen starke (Beaufort 6-7) Wind weht aus Südwest bis West.


Kaltluftmasse aus Grönland

Am Samstag fließt eine Kaltluftmasse ein, die aus dem Nordosten Grönlands stammt, sich aber auf dem Weg zu uns über dem Meer erwärmt hat. Es ist wechselnd bewölkt und die neuesten Prognosen deuten auf eine doch eher gedämpfte Schneeschauer-Tätigkeit hin (null bis drei Zentimeter Neuschnee). Maximal werden nachmittags im Regnitztal +1 Grad erreicht. Ansonsten herrscht Dauerfrost. Der in Böen starke Wind weht aus West.
Am Sonntag dreht der schwache bis mäßige Wind auf Süd. Dies führt zu einer leichten Erwärmung, so dass nach Frühtemperaturen um -2 Grad tagsüber maximal +2 Grad erreicht werden. Dabei ist es wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlich kann etwas Schnee oder Schneeregen fallen.Im Prinzip ist der Kaltluft-Einbruch am Samstag schon recht heftig, aber er hat zu wenig Zeit, um sich festzusetzen. Immerhin sind die Bodentemperaturen in 10 Zentimetern Tiefe seit letztem Sonntag von +1 auf +3 Grad angestiegen.


Umschwung: Freundlich, milde Temperaturen bis 6 Grad


Am Sonntagabend erreicht uns von Westen her das Niederschlagsgebiet einer Warmfront. Dabei fällt zuerst Schnee, der dann im Laufe der Nacht in Regen übergeht. Für den Montagmorgen sieht es im Augenblick unkritisch aus: Regen bei +2 Grad.

Nach letzten Regenfällen am Montag geht es am Dienstag freundlich und mild weiter mit Temperaturen bis +6 Grad. Kaum ist es am Wochenende wieder abgekühlt, setzt schon wieder die nächste Erwärmung ein.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren