Herzogenaurach
Wetter

Wetter in Franken: So wird das Wetter zum Wochenstart und zu Mariä Himmelfahrt

Zuletzt beherrschten herbstliche Temperaturen und Regen das Wetter in Franken. Zu Mariä Himmelfahrt hoffen viele Menschen auf Besserung. Die Aussichten.
Artikel einbetten Artikel drucken
Zuletzt beherrschten herbstliche Temperaturen und Regen das Wetter in Franken. Zu Mariä Himmelfahrt hoffen viele Menschen auf Besserung. Die Aussichten. Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand dpa/lby
Zuletzt beherrschten herbstliche Temperaturen und Regen das Wetter in Franken. Zu Mariä Himmelfahrt hoffen viele Menschen auf Besserung. Die Aussichten. Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand dpa/lby
Nach der fast schon herbstlichen Episode der letzten Tage kommt am Montag und Dienstag das sonnige und warme Sommerwetter zurück nach Franken.

In der Nacht auf Montag und in den Morgenstunden warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) noch vor vereinzelt dichten Nebelfeldern in Bayern. Danach klart es auf. Laut dem Herzogenauracher Wetterexperten stören nur vereinzelte flache Quell- und hohe Schleierwolken die Sonneneinstrahlung am Montag Regen fällt nicht. Die Temperaturen steigen auf 26 Grad. Der schwache Wind weht aus Südost.

Sonnig ist es dann auch am Dienstag und die Temperaturen steigen auf 30 Grad. Tagsüber bleibt es sehr wahrscheinlich trocken. Einige Wettermodelle halten ganz vereinzelte größere Quellwolken mit leichten Schauern für möglich. Der schwache Wind weht aus Südost bis Südwest. Zumindest einige Franken können also einen schönen freien Tag zu Mariä Himmelfahrt genießen.
Erst am späteren Dienstagabend erreicht von Westen her eine Kaltfront in Begleitung von Schauern und Gewittern Franken. Laut DWD, treten am Abend erste Gewitter in Unterfranken auf.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.