Herzogenaurach
Wetter

Wetter in Franken: Fällt Silvester ins Wasser?

Von den Azoren nähern sich feuchtwarme Luftmassen. Sie könnten zu einem sehr ungemütlichen Silvesterabend führen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Von den Azoren nähern sich feuchtwarme Luftmassen. Sie könnten zu einem sehr ungemütlichen Silvesterabend führen.  Foto: dpa/EPA/ADEK BERRY / POOL
Von den Azoren nähern sich feuchtwarme Luftmassen. Sie könnten zu einem sehr ungemütlichen Silvesterabend führen. Foto: dpa/EPA/ADEK BERRY / POOL
Das Wetter wird wechselhaft die nächsten Tage. Wie der Wetterexperte Stefan Ochs erklärt, ist es am Mittwoch, von morgendlichen Auflockerungen abgesehen, bedeckt und in der zweiten Tageshälfte regnet es zeitweise. Maximal werden +6 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Südost bis Süd.

Am Donnerstag ist es bei Temperaturen um +2 Grad wechselnd bis stark bewölkt mit Schnee-, Schneeregen- und Graupelschauern. Oberhalb von 400 m kann sich eine dünne Schneedecke ausbilden. Der mäßige und in Böen starke Wind weht aus West.

Am Freitag gibt es tagsüber noch vereinzelte Schneeschauer. Dabei ist es wechselnd bewölkt. Am Morgen liegen die Temperaturen bei -1, am Nachmittag bei +2 Grad. Der Westwind lässt etwas nach, ist aber in Böen noch gelegentlich stark.


Hochwasser zu Silvester?


Pünktlich zum Wochenende erreicht am Freitagabend von Westen her ein massiver Vorstoß feuchtwarmer Luftmassen aus dem Azorenraum Franken. Laut Ochs sieht es nach lang anhaltenden und ergiebigen Regenfällen aus, die erst in der Nacht zum Montag wieder nachlassen. Demnach seien in aktuellen Modellen bis zu 50 Litern Regen pro Quadratmeter zu erwarten. Allerdings sind die Modelle laut Ochs im Moment noch recht unzuverlässig.

Trotzdem muss man ein erhöhtes Risiko für ein größeres Hochwasser konstatieren. Laut Ochs kommt dazu noch ein starker Wind. Verbreitet treten Sturmböen Beaufort 9 aus Südwest bis West auf. Die Temperaturen schwanken am kommenden Wochenende um +10 Grad.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren