Herzogenaurach
Wetter

Wetter in Franken: Fällt am ersten Adventswochenende Schnee?

Das Wetter zeigt sich in den nächsten Tagen noch einmal von seiner ungemütlichen Seite. Die Aussichten für das Wochenende machen Hoffnung.
Artikel einbetten Artikel drucken
Das ungemütliche Wetter beruhigt sich in den nächsten Tagen. Die Aussichten für das Wochenende machen Hoffnung.Andrea Warnecke/dpa-tmn/Symbolbild
Das ungemütliche Wetter beruhigt sich in den nächsten Tagen. Die Aussichten für das Wochenende machen Hoffnung.Andrea Warnecke/dpa-tmn/Symbolbild
Feuchtkalte Luftmassen bestimmen am Donnerstag unser Wetter. Es ist wechselnd bewölkt mit leichten Schneeschauern, wie Wetterexperte Stefan Ochs mitteilt. Maximal werden im Regnitztal +2 bis +3 Grad erreicht. Oberhalb von 500 m herrscht Dauerfrost. Dort kann sich auch eine dünne Neuschneedecke bilden. Der schwache, in Böen gelegentlich auch mäßige Wind weht aus West.

Am Freitag ist es wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Schauer gibt es kaum mehr. Die Temperaturen ändern sich gegenüber dem Vortag nicht. Der sehr schwache Wind weht aus Ost.


Sonnige Zonen am Samstag

Ein Zwischenhoch bestimmt am Samstag unser Wetter. Sonnige Zonen liegen neben trüben Hochnebelgebieten. Maximal werden 0 bis 3 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Nordost.

In den zeitweise klaren Nächten kühlt es auf -1 bis -5 Grad ab.

Am Sonntag erreicht uns im Tagesverlauf (Nachmittag / Abend) von Nordwesten her eine Warmfront mit ihrem Schneefallgebiet. Dabei wird sich wohl überall vorübergehend eine Schneedecke ausbilden. Die Temperaturen liegen bei 0 Grad. Am Montag folgt feuchte und milde Atlantikluft nach, der Schnee taut wieder ab.
Unsicherheiten gibt es bei diesem Sonntagsschnee aber noch. Möglicherweise hält das Zwischenhoch kräftiger dagegen und die Warmfront kommt erst in der Nacht zum Montag und dann ohne viel Niederschlag.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren